Anzeige

Luxusboot für Jedermann
© Swordfish | Zoom

Carrera RC macht das Ferrari Boot Arno XI erschwinglich

(Speed Magazin) Knapp 200 Klassiker der Motorsportgeschichte fanden bei einer Auktion in Monaco am 11. und 12. Mai 2012 einen neuen Besitzer: Neben einem Ferrari 625 TRC Spider aus dem Jahr 1957 und dem Alfa Romeo Tipo 33/3 wechselte auch das Ferrari Boot Arno XI, Baujahr 1953, den Eigner – für stolze 868.000 Euro. Carrera RC präsentiert nun ein 58 cm langes Speed-Boat der Superlative, das dem Original in Sachen Fahrspaß kaum in etwas nachsteht – allerdings ist es rund 867.800 Euro günstiger.

Mit satten 241,708 km/h jagte der Italiener Achille Castoldi den 500 PS starken roten Renner 1953 übers Wasser und sorgte dafür, dass das 6,20 Meter lange Boot zur Legende wurde. Dank der exklusiven Ferrari-Lizenz kommen nun auch Hobby-Piloten in den Hochgeschwindigkeits-Genuss des Arno XI und können auf den heimischen Gewässern für Aufsehen sorgen: Das „Ready to Race“-RC-Modell verfügt über einen leistungsstarken, wassergekühlten 540er-Motor, der den Flitzer auf bis zu 35 km/h beschleunigt – getreu dem Carrera RC-Motto: „Wir können nur schnell“. Die 2,4 GHz-Technologie ermöglicht darüber hinaus einen störungsfreien und frequenzunabhängigen Betrieb. Eine integrierte Reichweitenkontrolle sorgt dafür, dass der Wasserracer bei Verlust des Funksignals automatisch in den Sendebereich zurückkehrt. Als zusätzliches Special schaltet sich die Schiffsschraube des RC Ferrari Bootes bei Herausnahme aus dem Wasser automatisch ab.

Die Laufzeit beträgt bis zu 20 Minuten, während sich der 11,1V – 1200mAh Li-Ionen Akku in nur 1 Stunde und 20 Minuten aufladen lässt. Im Lieferumfang des „Ready to Race“-Bootes sind der Controller, Batterien, Akku, und Charger enthalten.

Swordfish / J Patric