Anzeige

111. Geburtstag Alfa Romeo
© Alfa Romeo | Zoom

Alfa Romeo feiert seinen 111. Geburtstag zusammen mit den Fans

Am 24. Juni 2021 feiert Alfa Romeo seinen 111. Geburtstag. An diesem Tag im Jahr 1910 wurde in Mailand die Anonima Lombarda Fabbrica Automobili (A.L.F.A.) gegründet, die nach der Übernahme durch den Ingenieur und Unternehmer Nicola Romeo 1918 schließlich zu Alfa Romeo werden sollte. Die Marke hat  in der Geschichte des Automobils eine wichtige Rolle gespielt und eine große Zahl von Enthusiasten um sich geschart. Diesen Fans gibt Alfa Romeo anlässlich des Geburtstags die Möglichkeit, sich zu treffen und ihre Leidenschaft für die Marke mit der Schlange im Wappen, im Italienischen Biscione genannt, auszudrücken. Die Feier auf dem Gelände des Alfa Romeo Museums im Mailänder Vorort Arese geht über vier Tage (24. bis 27. Juni 2021).

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag (24. Juni) mit einer Parade auf der hauseigenen Rennstrecke, an der alle privaten Besitzer eines Alfa Romeo, gleichgültig welchen Modells oder Jahrgangs, teilnehmen können. Das Thema der gesamten Geburtstagsfeier ist eine Hommage an die Farbe Rot. Diese Farbe war von Anfang an ein unverkennbares Zeichen der Fahrzeuge von Alfa Romeo und wurde schließlich ein integraler Bestandteil der Marken-DNA. Die Besucher der Geburtstagsfeier werden eingeladen, rote Kleidung zu tragen. Auch die Mund-Nase-Masken, die am Eingang zum Museum kostenlos ausgegeben werden und eine sichere Durchführung der Veranstaltung gewährleisten, sind rot.
 

Ein ganz spezieller Tag für die ersten Käufer der Modelle Alfa Romeo Giulia GTA und GTAm

Der 24. Juni wird besonders den ersten Käufern der insgesamt nur 500 Mal verfügbaren Modelle Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm in bester Erinnerung bleiben: Sie erhalten an diesem Tag in Arese ihr neues Fahrzeug und können direkt die ersten Kilometer zurücklegen. Denn es gibt vielleicht keine bessere Art, den Geburtstag von Alfa Romeo zu feiern, als sich ans Lenkrad der neuen High-Performance-Limousine zu setzen. Alfa Romeo Giulia GTA und Alfa Romeo Giulia GTAm werden von einem Bi-Turbo-Benziner angetrieben, der aus sechs Zylindern mit einem Hubraum von 2,9 Litern 397 kW (540 PS) produziert. Mit einem in dieser Fahrzeugklasse Maßstäbe setzenden Leistungsgewicht von 187 PS pro Liter verkörpern beide Modelle die einzigartige Fähigkeit von Alfa Romeo, Stil und Sportlichkeit zu verbinden. Teil des exklusiven Kundenerlebnisses ist die Begleitung der Fahrzeugübergabe durch hochrangige Manager aus Geschäftsführung,  Design und Technik, die Details und Hintergründe dieses einzigartigen Fahrzeugs erläutern. Nach der Übergabe können die Kunden dann mit ihrem neuen Auto auf die Rennstrecke fahren und anschließend eine exklusive Führung durch Museum und Archiv erleben. Schwerpunkt ist dabei die ewige Suche von Alfa Romeo nach Gewichtsreduzierung, sowohl beim Rennwagen als auch beim Serienfahrzeug.
 

Eine Legende mit starken Wurzeln

Alfa Romeo stand von jeher für die Forschung an neuen Materialien, für die Nutzung von Erfahrungen aus dem Bereich der Luftfahrt, aber auch für rennfertige Fahrzeuge, darunter der Alfa Romeo 8C 2300 Monza aus der Vorkriegsära oder die legendären Tourenwagen der 1950er und 60er Jahre wie Alfa Romeo Giulietta Sprint Veloce und Alfa Romeo Giulia Sprint GTA, bei der der Buchstabe „A“ vollkommen zu Recht für „Alleggerita“ (erleichtert) stand. Der Bogen spannt sich über den Alfa Romeo 75 Turbo Evoluzione der 1980er Jahre bis zu den aktuellen Modellen Alfa Romeo Giulia GTA und GTAm.
 

Parade für Clubs und Fans

Mehrmals täglich finden auf der Rennstrecke auf dem Museumsgelände Paraden von Alfa Romeo Fahrzeugen statt, zum Teil exklusiv für Markenclubs, zum Teil für jedermann. Für die Teilnahme sind Reservierungen erforderlich, per Mail an info@museoalfaromeo.com.
 

Von Serienfahrzeugen bis zu Rennwagen – Alfa Romeo ist auch in der Formel 1 am Start

Für Formel-1-Fans bietet das Museum über das gesamte Wochenende auf einer großen Leinwand Live-Übertragungen vom Großen Preis der Steiermark mit Training, Qualifying und Rennen. Während der gesamten Geburtstagsfeier ist außerdem ein Präsentationsmodell des Alfa Romeo Racing ORLEN ausgestellt, das Formel-1-Auto von Alfa Romeo. Eine exklusive Besuchergruppe erlebt außerdem am Freitag (25. Juni) eine Live-Schaltung nach Spielberg zu den Fahrern Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi. Außerdem werden in einer virtuellen Tour die Boxenanlage des Teams und das Fahrerlager auf der Rennstreck e in Österreich vorgestellt.
 

Von der glorreichen Vergangenheit bis zur Gegenwart

Am Samstag (26. Juni) und Sonntag (27. Juni) stehen unter anderem zwei Vorträge zur Geschichte von Alfa Romeo auf dem Programm. Die erste Präsentation dreht sich um den genau 110 Jahre zurückliegenden Sieg eines A.L.F.A. bei einem Gleichmäßigkeitsrennen in Modena. Der zweite Vortrag hat das Konzeptfahrzeug 4C zum Thema, den 2011 vom Centro Stile Alfa Romeo entworfenen Prototyp für das später tatsächlich in Serie gebaute Sportcoupé. Im Anschluss können die Besitzer eines Alfa Romeo 4C selbst einige Runden auf der Rennstrecke des Museums drehen.
 
Mit einem weniger bekannten Kapitel der Historie von Alfa Romeo beschäftigt sich die Ausstellung „Sea Horses“. Sie informiert über die marine Verwendung von Alfa Romeo Motoren, von Rennbooten über Frachtschiffe bis zu Fischerbooten.
 
Jeden Tag zwischen 10 und 18 Uhr, der regulären Öffnungszeit des Museums, können Besucher außerdem einen besonderen Blick hinter die Kulissen des Museums werfen. Führungen für eine begrenzte Personenanzahl präsentieren normalerweise nicht öffentlich zugängliche Bereiche des Museums: zwei komplette Etagen mit eingelagerten Fahrzeugen, Motoren, Trophäen, Fahrgestellen und anderen Memorabilia aus der Historie von Alfa Romeo.

Alfa Romeo