Anzeige

ŠKODA Portfolio in den Vereinigten Arabischen Emiraten umfasst jetzt sechs Modellreihen
© Skoda | Zoom

ŠKODA AUTO eröffnet in den Vereinigten Arabischen Emiraten weltweit größten Showroom der Marke

ŠKODA AUTO setzt seine Internationalisierung konsequent fort: In den Vereinigten Arabischen Emiraten hat ŠKODA nun einen neuen Verkaufsraum in Dubai eröffnet. Auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern bietet er Platz für 40 Fahrzeuge, damit ist er der weltweit größte des tschechischen Automobilherstellers. Das angebotene ŠKODA Modellportfolio umfasst in den Vereinigten Arabischen Emiraten jetzt sechs Modelle, darunter die drei SUV-Baureihen KAMIQ, KAROQ und KODIAQ.

Martin Jahn, ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing, unterstreicht: „Als eines der Kernelemente unseres Zukunftsprogramms NEXT LEVEL ŠKODA treiben wir die Internationalisierung unseres Unternehmens konsequent voran. Wir erschließen gezielt neue Märkte, um profitabel weiter zu wachsen. In Dubai City eröffnen wir auf einer Fläche von 1.200 Quadratmetern den weltgrößten ŠKODA Showroom und unterstreichen damit nachdrücklich die erfolgreiche globale Entwicklung unserer Marke. Mit dem Ausbau unserer Präsenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten festigen und stärken wir unsere Position.“
 
In Dubai City finden im jetzt größten ŠKODA Verkaufsraum der Welt 40 Fahrzeuge Platz. Um die Kunden optimal zu beraten, setzt das Unternehmen dabei neben der persönlichen Ansprache durch die Angestellten vor Ort auch auf hochmoderne digitale Technologien.

› ŠKODA AUTO eröffnet neuen Handelsstandort in Dubai
ŠKODA AUTO eröffnet neuen Handelsstandort in Dubai
© Skoda
 
 
Die Fahrzeuge des tschechischen Automobilherstellers präsentiert der dortige Vertriebspartner Ali & Sons, mit dem ŠKODA AUTO bereits seit 2010 kooperiert. Neben dem neuen Verkaufsraum in Dubai stehen Interessenten und Kunden des Automobilherstellers mit jeweils einer Niederlassung in Abu Dhabi sowie in al-Ain nun insgesamt drei Showrooms der Marke offen.
 
Bereits im Jahr 2020 startete in den Vereinigten Arabischen Emiraten der Verkauf der Modellreihen SCALA und KAMIQ, im ersten Quartal dieses Jahres erweiterte neben dem KAROQ auch die vierte Generation des OCTAVIA das Angebot. Das große SUV-Modell KODIAQ sowie der ŠKODA SUPERB runden das Angebot ab. Damit bietet ŠKODA vor Ort jetzt sechs Modellreihen für alle Bedürfnisse an.
 
Ein Blick auf die Entwicklung der Marke auf dem dortigen Markt belegt: Mit ŠKODA typisch großzügigem Raumangebot, klarem Design und vielen Simply Clever-Features trifft der Automobilhersteller den Geschmack seiner Kunden am Persischen Golf: Im Jahr 2020 konnte ŠKODA seine Auslieferungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten um 35 Prozent steigern.

Skoda / DW