Anzeige

Der überarbeitete Stonic ist in den vier aufeinander aufbauenden Ausstattungslinien Edition 7, Vision, Spirit und Platinum Edition erhältlich
© Kia | Zoom

Überarbeiteter KIA Stonic ab sofort bestellbar

Kia hat die Preise für den zum Modelljahr 2021 überarbeiteten Stonic bekanntgegeben: Sie starten bei 16.230,25 Euro** (exklusive MwSt: 13.991,60 Euro**) und schließen wie bei der Marke üblich die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie mit ein. Der neue Modelljahrgang des beliebten Crossovers ist ab sofort bestellbar. Dabei können Privatkunden von der noch bis zum 30. September laufenden Kia-Aktion „Tschüss, Mehrwertsteuer!“ profitieren, die den Kaufpreis um den aktuellen Mehrwertsteuerbetrag von 16 Prozent (Bruttopreis-Reduzierung: 13,8 Prozent) reduziert. Das überarbeitete Modell präsentiert sich mit neuen Assistenz- und Infotainmentsystemen, den Online-Diensten UVO Connect, neuen Ausstattungselementen von LED-Scheinwerfern bis zum höhenverstellbaren Beifahrersitz, zusätzlichen Farbvarianten außen wie innen und vor allem einer grundlegend modernisierten Antriebspalette. Die Topmotorisierung 1.0 T-GDI 120 (88 kW/120 PS)* verfügt jetzt serienmäßig über ein 48-Volt-Mildhybridsystem und das neue intelligente Schaltgetriebe (iMT) des Herstellers. Optional ist das elektrifizierte Modell auch mit einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT)* erhältlich.

Das Mildhybridsystem namens EcoDynamics+ beinhaltet eine 48-Volt-Batterie und einen Startergenerator, der sowohl beim Beschleunigen den Verbrennungsmotor unterstützt als auch eine hocheffiziente Energierückgewinnung gewährleistet. Die Elektrifizierung hat die CO2-Emissionen der Topmotorisierung um rund zehn Prozent reduziert. Dazu trägt auch das intelligente Schaltgetriebe bei. Es verfügt über eine elektronisch gesteuerte Kupplung („Clutch-by-wire“) und kann dadurch den Motor bei Bedarf eigenständig vom Getriebe entkoppeln. Der Stonic 1.0 T-GDI 120 kann daher sowohl in der Schaltversion als auch mit dem optionalen Sieben-Stufen-DCT „segeln“, also während der Fahrt den Verbrenner abschalten, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind.
 
Der Turbobenziner selbst, der noch in einer zweiten Variante mit 74 kW (100 PS)* erhältlich ist, wurde ebenfalls überarbeitet und besitzt nun eine CVVD-Ventilsteuerung (Continuously Variable Valve Duration). Der 1.0 T-GDI 100 hat ein Sechsgang-Schaltgetriebe (bisher Fünfgang) und wird optional nun ebenfalls mit dem Sieben-Stufen-DCT* angeboten (ausstattungsabhängig). Überarbeitet wurde auch die Einstiegsmotorisierung, der 1,2-Liter-Saugbenziner mit 62 kW (84 PS)*. Alle drei Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6-ISC-FCM, der neuesten Variante der Euro-6d-Norm.

Modernisierte Antriebspalette inklusive Mildhybrid-Benziner*, neue Infotainment- und Assistenzsysteme, 29 Ein- und Zweifarblackierungen
© Kia
 
 
Das serienmäßige Infotainmentsystem mit Smartphone-Schnittstelle (Android Auto™, Apple CarPlay™), digitalem Radioempfang und sechs Lautsprechern verfügt nun über einen 20,2 Zentimeter großen Touchscreen (8 Zoll, bisher 7 Zoll) samt Split-Screen-Funktion und ermöglicht Bluetooth-Mehrfachverbindungen. Die Ausführungen mit Navigationssystem (inkl. 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update****) bieten die Online-Dienste UVO Connect, die den Service Kia Live und die Kia UVO-App beinhalten. Kia Live bietet unter anderem eine besonders präzise, cloud-basierte Online-Navigation, Echtzeit-Verkehrsinformationen, Wettervorhersagen, die Anzeige von Parkmöglichkeiten und eine Online-Spracherkennung. Mit der UVO-App lassen sich zum Beispiel geplante Routen an das Navigationssystem des Stonic schicken, der Fahrzeugstandort ermitteln oder auch die Navigation auf der „letzten Meile“ außerhalb des Fahrzeugs per Smartphone fortsetzen.
Der Stonic bot schon bisher so viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten wie kein Kia zuvor. Zum Modelljahr 2021 wird die Auswahl noch vergrößert: Da als kontrastierende Dachfarbe jetzt auch Floridagelb Metallic erhältlich ist, stehen insgesamt 29 verschiedene Lackierungen zur Wahl, davon 20 Zweifarb-Kombinationen (ausstattungsabhängig). Der Innenraum lässt sich ebenfalls stärker variieren: Farbakzente wahlweise in Grau, Blau oder Gelb an den Sitzbezügen und weiteren Interieurelementen gehören in der Ausführung Spirit zum Serienumfang. Weitere Neuerungen im Innenraum sind das größere Display der Supervision-Instrumenteneinheit (10,7 cm bzw. 4,2 Zoll; ausstattungsabhängig) sowie die hochwertigeren Kunststoffe an Armaturenbrett und Türen.

Der Stonic bot je nach Ausführung schon bisher ein breites Assistenzspektrum von Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung über aktiven Spurhalteassistent, Spurwechselassistent und Querverkehrwarner hinten bis zu Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent. Hinzu kommen im Modelljahr 2021 bei den Automatikversionen eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage sowie Totwinkelwarner und Querverkehrwarner mit Bremseingriff (jeweils ausstattungsabhängig). Unabhängig von der Getriebeart ist eine Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen erhältlich. Außerdem beinhaltet der Frontkollisionswarner eine Radfahrererkennung, und der Müdigkeitswarner prüft die Aufmerksamkeit nun auch bei stehendem Verkehr: Reagiert der Fahrer nicht, wenn sich das vordere Fahrzeug in Bewegung setzt, erfolgt ein Warnhinweis.

Preise starten bei 16.230,25 Euro, Privatkunden können bis 30. September durch Aktion „Tschüss, Mehrwertsteuer!“ 16 Prozent sparen
© Kia
 
 
Der überarbeitete Stonic ist in den vier aufeinander aufbauenden Ausstattungslinien Edition 7, Vision, Spirit und Platinum Edition erhältlich. Die bereits umfassend ausgestattete Basisversion Edition 7 bietet neben dem Infotainmentsystem unter anderem Klimaanlage, USB-Anschluss, Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit Spracherkennung, beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn, Dämmerungssensor, einen in der Höhe variablen Gepäckraumboden (nicht bei Mildhybrid), Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Der Startpreis von 16.230,25 Euro** gilt für den 1,2-Liter-Benziner. Der Stonic 1.0 T-GDI 100 startet bei 17.887,39 Euro** (exkl. MwSt: 15.420,17 Euro**), der Mildbybrid 1.0 T-GDI 120 EcoDynamics+ bei 19.447,06 Euro** (exkl. MwSt: 16.764,71 Euro**).

Mit Vollausstattung präsentiert sich die Platinum Edition, die ausschließlich mit der Topmotorisierung angeboten wird und in der Schaltversion 24.808,40 Euro** (exkl. MwSt: 21.386,55 Euro**) kostet. Zum Serienumfang gehören hier zum Beispiel Lederausstattung (hochwertige Nachbildung), Navigationssystem, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, beheizbares Lederlenkrad, Rückfahrkamera, Smart-Key, Supervision-Instrumenteneinheit, elektrisch anklappbare Außenspiegel, selbstabblendender Innenrückspiegel, Parksensoren vorn und hinten, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, LED-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie sämtliche Assistenzsysteme, die optional auch für andere Ausführungen erhältlich sind. Als Sonderausstattung wird für die Platinum Edition noch ein elektrisches Glasschiebedach angeboten. Zum Zubehör, das für alle Ausführungen erhältlich ist, gehören unter anderem eine induktive Smartphone-Ladestation und ein „Uplift-Kit“ zur Fahrwerkshöherlegung.

Kia / DW