Anzeige

Am erfolgreichsten schnitt das Belgian Audi Club Team WRT ab
© Audi Motorsport | Zoom

Blancpain Sprint Series: Audi-Kundenteams dominieren in Südfrankreich

(Speed-Magazin.de) Beim Saisonauftakt der Blancpain Sprint Series war der Audi R8 LMS ultra das tonangebende Auto: Fünf der 560 PS starken GT3-Rennwagen platzierten sich im Hauptrennen unter den besten Acht.

Am erfolgreichsten schnitt das Belgian Audi Club Team WRT ab, das mit den Piloten Stéphane Ortelli und Stéphane Richelmi nach Sieg im Qualifikationsrennen im Hauptrennen Platz zwei holte. Der zweite WRT-Audi mit Christopher Mies/Enzo Ide belegte in beiden Durchgängen Rang drei. Ihre Teamkollegen James Nash/Frank Stippler wurden im Hauptrennen Sechste. Für das Audi-Kundenteam ISR erreichten Marco Bonanomi und Filip Salaquarda Rang sieben. Ihre Teamkollegen Anders und Thomas Fjordbach feierten in der Silver-Cup-Kategorie einen Klassensieg.

Einen Achtungserfolg verbuchten Markus Winkelhock und Niki Mayr-Melnhof vom Team Phoenix Racing, deren furiose Aufholjagd vom Ende der Startaufstellung erst auf Position acht endete. Am kommenden Wochenende startet auch die Blancpain Endurance Series in ihre neue Saison. Insgesamt zehn Audi R8 LMS stehen in Monza am Start – vier des Belgian Audi Club Team WRT, je zwei Modelle von Saintéloc Racing und von ISR sowie jeweils ein Auto von Phoenix Racing und vom Team Parker Racing. Dabei setzen Phoenix und WRT jeweils einen neuen R8 LMS ein.

Audi Motorsport / DW