Anzeige

Saisonauftakt der Blancpain Sprint Series im französischen Nogaro
© Molitor-Racing-Systems | Zoom

Blancpain GT Series: Molitor Racing Systems debütiert mit neuem Nissan GT-R in Sprint Series

(Speed-Magazin.de) Wenn am kommenden Wochenende die Motoren im französischen Nogaro aufheulen, dann ist es endlich soweit: Der Startschuss zur diesjährigen Blancpain Sprint Series ist gefallen. Molitor Racing Systems debütiert mit dem Nissan GT-R NISMO GT3 und dem Fahrerduo Craig Dolby und Sean Walkinshaw. Nach den vielversprechenden Testfahrten der vergangenen Wochen, blickt das Team zuversichtlich auf das erste Rennen. 

Um bestmöglich für die neue Saison vorbereitet zu sein, bestritt das MRS-Team die offiziellen Testfahrten in Paul Ricard, sowie in Nogaro, am Lausitzring und in Spa-Francorchamps. Craig Dolby, der heute seinen 27. Geburtstag feiert, konnte bereits im letzten Jahr Erfahrungen mit dem Nissan GT-R sammeln und ist gespannt auf das anstehende Rennen. „Wir müssen sicherlich für das nächste Rennen noch einiges erfassen aber wir haben ein großartiges Team und zusammen mit Sean Walkinshaw denke ich, dass wir eine gute Ausgangposition haben“, so der Engländer. „Unser Ziel ist es, Punkte zu sammeln und eine gute Leistung abzuliefern.“

Dolby´s Teamkollege Sean Walkinshaw, der in den letzten Jahren vor allem durch seine beeindruckenden Leistungen im Formelsport für Aufsehen sorgte, findet das Streckenlayout des 3,36km langen Nogaro-Kurses kommt dem GT-R entgegen. „Der neue GT-R passt eigentlich zu allen Strecken auf denen wir bisher getestet hatten. Das Layout ist zwar ein bisschen eng und kurvig, aber ich denke es wird ein wettbewerbsstarkes Rennen“, sagte der 21-Jährige. „Meine Erwartungen für Nogaro sind ziemlich hoch, auch wenn ich noch relativ unerfahren in einem GT-Fahrzeug bin. Die Testfahrten verliefen wirklich gut und ich konnte viel über das Auto lernen. Ich würde mir wünschen, dass wir uns in den Top-10 qualifizieren und im Rennen ein bisschen weiter nach vorne puschen.“

Die Blancpain Endurance Series, in der MRS-Racing ebenso mit einem Nissan GT-R antritt, startet am übernächsten Wochenende in Monza (Italien).

Molitor-Racing-Systems / DW