Anzeige

Hofor Racing by Bonk Motorsport mit zwei BMW bei der ADAC GT4 Germany
© Kasan | Zoom

ADAC GT4 Germany: Titelverteidigung und Nachwuchsförderung

Hofor Racing by Bonk Motorsport tritt auch in der Saison 2022 in der ADAC GT4 Germany an. In diesem Jahr setzt das Team aus Münster von Beginn an zwei BMW M4 GT4 ein. Das erste Auto fahren Michael Schrey (39 Jahre, Wallenhorst) und Gabriele Piana (36 Jahre, Italien). Die beiden erfahrenen Piloten – Größte Erfolge u.a.: Schrey (Meister ADAC GT4 Germany, 2 x VLN Meister, Gewinner BMW Sports) und Piana (Meister ADAC GT4 Germany, Gewinner BMW Sports, Sieger 24h Dubai) – wollen als Titelverteidiger möglichst wieder um Meisterehren kämpfen. Teamchef Michael Bonk: „Wir stehen vor unserer vierten Saison in der ADAC GT4 Germany. Bislang waren wir recht erfolgreich in der GT4-Serie unterwegs. Ich hoffe, wir können unseren Erfolgsweg fortsetzen und im Idealfall den Titel verteidigen. Unser Topteam besitzt jede Menge Erfahrung und Schnelligkeit, um auch in diesem Jahr in dieser hart umkämpften Meisterschaft zu bestehen.“
 

Den zweiten BMW M4 GT4 steuern Max Rosam (17 Jahre, Wiesbaden) und Tim Reiter (23 Jahre, Ostfildern). Trotz ihrer noch jungen Jahre waren die beiden Piloten bereits im Motorsport recht erfolgreich. Rosam holte zahlreiche Pokale im DMV BMW 318ti Cup und Reiter gewann den Seyffarth Audi R8 LMS Cup. Teamchef Bonk: „Das zweite Auto haben wir mit zwei jungen Piloten besetzt, die aber auf der Strecke bereits bewiesen haben, dass sie schnell sind und auch auf höheren Niveau mithalten können. Ich hoffe, dass Rosam mit um den Junior-Titel kämpfen kann. Zudem wäre es für das Duo gut, wenn sie sich konstant im Bereich der Punkteränge bewegen würden.“
 
Die BMW M4 GT4 wurden über den Winter perfekt vorbereitet. Die größte Unbekannte ist wieder die Balance of Performane (BOP), die für eine bestmögliche Chancengleichheit in der GT4-Serie sorgen soll. Bonk: „Auf dem Papier sieht es für den BMW nicht optimal aus. Aber wir nehmen die Situation so, wie sie ist. Letztlich müssen sich die Fahrer auf der Strecke beweisen.“
 
Bei dem traditionellen offiziellen Testtagen in Oschersleben absolvierten die beim Bonk-BMW zahlreiche Runden bei wechselnden Bedingungen. Teamchef Bonk: „Ich bin mit den beiden Testtagen zufrieden. Wir konnten systematisch arbeiten und hatten weder Defekte noch Unfälle zu beklagen. Unsere beiden Newcomer haben das Auto kennengelernt und sich beim Debüt ordentlich präsentiert. Wo wir in dem großen Starterfeld aber letztendlich stehen, wird sich erst beim Auftaktrennen Ende April zeigen. Dann werden die Karten aufgedeckt.“ 
 
Sechs Veranstaltungen mit insgesamt zwölf Rennen stehen 2022 im Kalender. 
 
ADAC GT4 Germany 2022
 
22.-24.04 2022         Motorsport Arena Oschersleben
 
20.-22.05 2022         Red Bull Ring
 
24.-26.06 2022         Zandvoort
 
05.-07.08 2022         Nürburgring
 
23.-25.09 2022         Sachsenring
 
21.-23.10 2022         Hockenheimring

Auch interessant:
SID Mixed Zone: Der ADAC GT Masters Saisonauftakt in Köln
DTM 2022: CUPRA wird neuer Official Car Partner
TAG Heuer Porsche Formel-E-Team punktet mit starker Teamleistung in Rom

Hasso Jacoby