Anzeige

Vorverkauf für Nordschleife und Grand-Prix-Strecke
© ADAC Nordrhein Sportpresse | Zoom

ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring: Ticketvorverkauf gestartet

Grünes Licht für die Vorfreude auf großen Motorsport: Der Vorverkauf für die ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring (26. – 29. Mai) ist gestartet. Pünktlich zur 50. Auflage des Langstreckenklassikers können die Fans das Rennen in der legendären Grüne Hölle wieder hautnah erleben. Die Camping-Plätze entlang der Nordschleife sollen genauso öffnen wie die Tribünen rund um die Grand-Prix-Strecke. Die Besucher erwartet zum Jubiläum ein Programm voller Highlights auf und neben der Rennstrecke. Zeitgleich hat außerdem der Vorverkauf für die ADAC 24h Qualifiers (6. – 8. Mai) begonnen. Wer live dabei sein möchte, kann alles Wichtige zum Vorverkauf ab sofort auf der folgenden Seite finden:
 

Am letzten Mai-Wochenende soll das zurückkehren, was das 24h-Stunden-Rennen für Fans, Teams und Fahrer so legendär gemacht hat: der Duft von heißen Reifen, glühenden Bremsen, Grillwürstchen und Lagerfeuern in der Nacht. Eine weltweit einzigartige Atmosphäre mit Motorsport rund um die Uhr auf der schönsten, längsten, legendärsten Rennstrecke der Welt. Die Begeisterung über die Rückkehr des einzigartigen Motorsport-Erlebnisses ist bei allen Beteiligten groß. Denn auch wenn TV-Partner NITRO umfassend und live von der Langstrecken-Ikone berichtete – das echte 24h-Feeling gibt es eben nur, wenn man das Rennen mit allen Sinnen erleben kann. Apropos erleben: Auch am Rahmenprogramm wird längst mit Hochdruck gearbeitet. Zum Jubiläum soll es einige Highlights geben, die die Herzen der Fans höherschlagen lassen.

Beste Bedingungen Ende Mai – Ticketvorverkauf ohne Einschränkungen gestartet

Wer das Motorsport-Abenteuer am Nürburgring erleben möchte, hat bei der Frage nach dem „wie“ die freie Wahl: Ob als Tagesbesucher auf den Tribünen des Grand-Prix-Kurses oder als Kurzurlauber mit Zelt und Wohnwagen an der Nordschleife. Derzeit gibt es beim Vorverkauf keine Beschränkungen – weder in Bezug auf die Zuschauerplätze noch auf die verfügbare Anzahl an Tickets. Die Rahmenbedingungen haben die Verantwortlichen dennoch immer im Auge. „Natürlich behalten wir die Entwicklung der Pandemielage sehr aufmerksam im Blick und gehen dazu auch in den Austausch mit den zuständigen Behörden“, sagt 24h-Rennleiter Walter Hornung. „Unsere Einschätzung ist derzeit aber, dass wir alles für die Rückkehr der Fans vorbereiten können. Denn natürlich wollen wir diese Jubiläumsauflage gemeinsam mit den Besuchern zu einem besonderen Fest machen.“ Optimistisch stimmen die Veranstalter auch die Erfahrungen des vergangenen Jahres und die Möglichkeiten, die sich für Veranstaltungen im Freien in den wärmeren Monaten boten. Der Termin Ende Mai und das weitläufige Areal rund um die Nordschleife bieten deshalb beste Voraussetzungen für die aktuellen Planungen.

Auch interessant:
DMSB: Motorsport Team Germany gibt Förderkader bekannt
ROC Video: Loeb schlägt Vettel und wird auf schwedischem Schnee zum ROC Champion of Champions gekrönt
Opel in Deutschland auch im neuen Jahr weiter auf Wachstumskurs

ADAC Nordrhein Sportpresse