Anzeige

KCMG (#18), Dennis Olsen (N), Josh Burdon (AUS), Nick Tandy (GB), Earl Bamber (NZ)
© Porsche | Zoom

ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring: Nr18 Olsen / Bamber / Tandy Porsche 911 GT3R (991 II) Es sind sehr schwierige Bedingungen mit wenig Niederschlag

#18 Olsen / Bamber / Tandy (Porsche 911 GT3R (991 II)) Nick Tandy: "Es sind sehr schwierige Bedingungen mit wenig Niederschlag. Für Regenreifen ist es zu trocken, für Trockenreifen zu nass. Aber für uns ist es ok, wir müssen nicht total pushen. In der Nacht hatten wir ein Problem und standen lange in der Box. Dadurch können wir nichts mehr gewinnen – aber wir sind nach wie vor im Rennen und hoffen jetzt auf ein schönes Finale."
 

Newsflashes vom 24 Stunden Rennen: ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring 2022

Zur Galerie >

#25 Thyssen / Rader / Menzel / Kern (Porsche 911 GT3R (991 II)) Nico Menzel nach seinem Stint: "Mist, wir haben auf die falschen Reifen gesetzt. Wir hatten gepokert und darauf spekuliert, dass es stärker regnet – das war vorausgesagt. Also haben wir auf Regenreifen gewechselt. Doch es wurde wieder trockener, und ich rutschte nur noch herum. Also musste ich jetzt wieder an die Box. Im Endeffekt haben wir nichts verloren, weil unser Vorsprung groß genug ist."
 
#22 Haase / Müller / Niederhauser / Rast (Audi R8 LMS GT3 Evo II) Rene Rast: "Es sind schwierige Bedingungen. In den letzten drei Runden meines Stints fing es an zu regnen. Es ging nur darum, das Auto auf der Strecke zu halten. Wir kämpfen hier ums Podium, deshalb müssen wir pushen, wollen aber auch keine Risiken eingehen."

Auch interessant:
ADAC 24h Nürburgring live: Nach 20 Stunden führt Nr15 van der Linde / Vanthoor / Vervisch / Frijns im Audi R8 LMS GT3 Evo II
24h Nürburgring 2022 - Update nach 18 Stunden: Hyundai Motorsport führt in der TCR-Klasse
24h Rennen live: Mercedes AMG GT3 weiter im Kampf um die Spitze am Nürburgring

24h Media

| Bildergalerie