Anzeige

Die legendären ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring feiern ihre 50. Auflage, und pünktlich zur großen Sause kehren die Fans zurück an die Strecke
© 24h Media | Zoom

ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring: Die besten Tipps für Fans

Der ADAC Nordrhein lädt am Nürburgring zur großen Jubiläumsparty: Die legendären ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring feiern ihre 50. Auflage, und pünktlich zur großen Sause kehren die Fans zurück an die Strecke. Wenn das kein Grund ist zu feiern. Die Organisatoren bieten deshalb gemeinsam mit ihren Partnern wieder ein volles Programm für die Fans, das den Besuch zusätzlich zum exzellenten Rennsport auf der Strecke höchst lohnenswert macht. Natürlich bildet die rasante Historie des 24h-Klassikers auf der Nordschleife einen wichtigen Schwerpunkt im Programm. Deshalb kommen viele ehemalige Gesamtsieger an den Ring um mitzufeiern, denen die Besucher dann etwa bei einer Autogrammstunde begegnen können. Weitere legendäre Piloten lädt BMW zum BMW M Race of Legends ein, das aus Anlass des 50. Geburtstags des sportlichen Ablegers der bayerischen Marke am Ring startet. Falken sorgt mit der Driftshow am Freitagabend in der Müllenbachschleife für Gaudi, Ravenol lädt zur kostenfreien Fahrt auf dem Riesenrad im Fahrerlager ein: Das Wochenende bietet eine Attraktion neben der nächsten.
 

Bedarfscampingplätze ab Montag geöffnet


Die vielleicht wichtigste Attraktion bei den 24h Nürburgring sind traditionell die Zuschauer selbst, die in diesem Jahr endlich wieder ohne Auflagen vor Ort dabei sein können. Dazu gehört, dass die Bedarfscampingplätze in den Zuschauerzonen rund um die Nordschleife wieder genutzt werden können. Ab Montagmorgen (23. Mai 2022) sind die Zufahrten geöffnet.

Highlight am Mittwoch: Adenauer Racing Day


Am Mittwoch Nachmittag gibt es im Jubiläumsjahr endlich wieder den traditionellen Adenauer Racing Day, zu dem der ADAC gemeinsam mit der Verbandsgemeinde und dem Gewerbeverein einlädt. Hier stimmen sich Fahrer, Teams, Organisatoren und Fans gemeinsam auf das Veranstaltungswochenende ein. Ein Korso aus 24h-Teilnehmerfahrzeugen und Rennwagen aus fünf Jahrzehnten 24h-Historie bewegt sich zum Auftakt über die Nordschleife bis zur Ausfahrt in Breidscheid und weiter über die Hauptstraße bis zum Markt. Anschließend gibt es Interviews und Fahrzeugvorstellungen, natürlich auch mit Piloten aus der FIA WTCR. Autogrammstunde, Selfie-Gelegenheit und natürlich eine intensive Vorschau auf die kommenden Tage machen den Nachmittag zum perfekten Prolog.

Falken Drift Show, Pitwalk und Autogrammstunde am Freitag


Freitag ist Drifttag bei den 24h Nürburgring – auch 2022! Falken lädt ab 20:00 Uhr zur mittlerweile schon legendären Driftshow in die Müllenbachschleife ein. Doch die Fans haben die Qual der Wahl, denn parallel läuft ab 20:30 Uhr der Pitwalk in der Boxengasse, der in diesem Jahr mit einer großen Autogrammstunde verbunden ist: Hier gibt es also nicht nur die einzigartige Gelegenheit, dort zu sein, wo sich sonst nur die Piloten und Mechaniker aufhalten dürfen. Diesmal sind auch alle Teams mit ihren Fahrern eingeladen, an den aufgestellten Tischen Platz zu nehmen und Autogramme zu geben.

Samstag: Action ab dem Vormittag


Die Wartezeit bis zum Start der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring (Samstag, 16:00 Uhr) wird den Besuchern äußerst angenehm verkürzt. Dafür sorgen nicht nur zwei Rennen der FIA WTCR und das Warm-up der 24h. Auf dem Grand-Prix-Kurs präsentiert das BMW M Race of Legends echte Motorsporthelden, und parallel gehen über die Nordschleife Korsos von Hyundai, Toyota / Lexus und BMW M. Dort ist auch Red-Bull-Stunt-Artist Aras Gibieza unterwegs, der seine Fahrkünste an einigen Zuschauerpunkten präsentiert und danach vor die Mercedes-Tribüne an Start/Ziel wechselt, wo er direkt vor der Startaufstellung die vollen Tribünen zum Beben bringt.

Fahrerlager: Nicht verpassen!


Den Abstecher ins Fahrerlager sollte kein 24h-Besucher verpassen, denn parallel zum Geschehen auf der Strecke ist hier natürlich immer etwas los. Neben den Teams, denen man über die Schulter schauen kann, gibt es vieles zu entdecken. Im Historischen Fahrerlager finden sich diesmal die Teilnehmer der Tourenwagen-Legenden, die vor der alt-ehrwürdigen Boxenanlage eine tolle Figur abgeben. Im Grand-Prix-Fahrerlager wartet dann schon die AMG-Fanbase auf den Besuch, die Videowand und Fahrzeugausstellung, Catering und viel Programm rund um das Thema AMG und Mercedes-AMG-Piloten und -Teams bietet. Natürlich gibt es auch einen Paddock des „BMW M Race of Legends”, wo für jeden der berühmten Teilnehmer des Rennens jeweils eine eigene Box eingerichtet wird. Für die BMW M Legenden sind Donnerstag bis Samstag hier auch Autogrammstunden eingeplant. Im Fahrerlager warten Partner, Teams und Renndienste und auch ein Stand mit der offiziellen, exklusiven 24h Nürburgring-Fankollektion. Den Abschluss des Fahrerlagers auf der Seite der Mercedes-Arena bilden die Teams der FIA WTCR – auch in ihrem Paddock gibt es zusätzliches Programm. Das Infield der Mercedes-Arena gehört natürlich der ADAC 24h-Classic, die mit ihrem prall gefüllten Teilnehmerfeld einen imposanten Anblick bieten. Das Wahrzeichen des Fahrerlagers ist außerdem das Ravenol-Riesenrad. Die Fahrt ist für alle Besucher kostenfrei. Rund um das Riesenrad finden sich eine Video-Wall, ein Überschlagsimulator von Dekra und Bullriding mit „Bembel with Care“.

ring°boulevard im Zeichen des 24h-Jubiläums


Gleich hinter der Haupttribüne findet sich ein weiterer wichtiger Hotspot für Besucher: Der ring°boulevard wandelt sich bei den 24h zur Flaniermeile, die ganz im Zeichen des 24h-Jubiläums steht. Dafür sorgt schon der „Walk of Fame“ mit großformatigen Bildern Impressionen aus der 24h-Historie. Das passt perfekt zur Legenden-Ausstellung, die 24h-Teilnehmerfahrzeuge aus den 49 bisherigen Auflagen des Rennens zeigt. Die Palette der Fahrzeuge reicht dabei von Zwergen, wie einem NSU TT oder einem Autobianchi A 112 bis zu Boliden wie dem Audi R8 LMS oder dem „Grello“-Porsche 911.

Die ADAC-Bühne im ring°boulevard ist mehrfach Treffpunkt für die Fans: Am Donnerstag sind ab 15:30 Uhr die Stars aus dem 24h-Rennen bei der offiziellen Autogrammstunde zu Gast. Am Freitag um 17:00 Uhr folgen dann an gleicher Stelle die ehemaligen 24h-Gesamtsieger, die beim Jubiläum zum großen „Klassentreffen“ zusammenkommen. Für weitere tolle Angebote sorgen Aussteller wie BMW, Volkswagen, Eibach, TotalEnergies oder Falken, die Bundeswehr gibt Karriereinfos und das Fahrsicherheitszentrum ist ebenfalls präsent. Manthey bietet die Grello-Kollektion und CK Modelautos an. Gleich nebenan ist auch das ring°werk den Besuch wert. Dort gibt es am 24h-Wochenende eine Sabine-Schmitz-Ausstellung.

Auch interessant:
Max Kruse Racing startet mit drei Autos beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring
24h Nürburgring: Die Nordschleife ruft, und Hyundai ist stark präsent
Zeitplan Formel 1 Spanien 2022: Zahlen und Fakten zum GP auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya

24h Media