Volles Programm im Fahrerlager und auf dem ring°boulevard
© 24h Media | Zoom

24h Rennen Nürburgring 2023: Freitagsprogramm voller Fan-Highlights

Die ersten Rennentscheidungen gibt es endlich am Freitag (19. Mai), allerdings noch auf dem Grand-Prix-Kurs: Um 15:30 Uhr tragen die Tourenwagen Legenden ihr erstes Rennen aus, um 16:35 Uhr folgt das imposante Starterfeld der Cup und Tourenwagen Trophy. Parallel dazu erhalten die Haupt-Zuschauerpunkte an der Nordschleife Besuch von Trial-Ikone Fred Crosset. Er demonstriert mit kurzen Shows seine Künste und ist am Wochenende außerdem immer wieder auf dem Areal von Energydrink-Partner Monster im Grand-Prix-Fahrerlager zu sehen.

Die wichtigste sportliche Entscheidung für viele Besucher fällt aus Sicht der meisten Fans auch an diesem Tag im Feld der 24h: Nach dem dritten Qualifying steht fest, wer am späten Nachmittag ab 17:30 Uhr im Top-Qualifying um die Pole-Position und die Plätze vordersten Startreihen mitwirken darf. Welches der Solos am Ende mit der Rolle der ersten Geige im Rennen belohnt wird, steht bis ca. 19:15 Uhr fest.
 
Gleich danach geht es aber für die Besucher weiter: Ab 20:00 Uhr steigen dann zwei beliebte Programmpunkte parallel. In der Müllenbachschleife bringt die Falken Drift Show die Ränge zum Kochen. Qualmende Reifen, Fahrzeugbeherrschung und ein großer Spaßfaktor sorgen traditionell für beste Unterhaltung, die sich Tausende von Besuchern nicht entgehen lassen wollen. Auch hier sorgen die Fan-Shuttles dafür, dass die An- und Abfahrt ohne vermeidbare Verzögerungen verlaufen. Wer es nicht bis in die Müllenbachschleife schafft, der findet an Start / Ziel ein tolles Angebot: Ab 20:00 Uhr öffnen sich die Tore zur Strecke, und die Teams versammeln sich in der Boxengasse zur Autogrammstunde. Dort gibt es quer durch alle Fahrzeugklassen die Möglichkeit, den Piloten direkt zu begegnen. Auch diese Gelegenheit nehmen sicherlich viele Besucher wahr, zumal gleichzeitig auch bei Track- und Pitwalk Teile des legendären Asphalts des Nürburgrings offenstehen: Eine geniale Gelegenheit zum Selfie an der Stelle, wo zwei Tage später der 24h-Sieger von Rennleiter Walter Hornung abgewinkt wird!

Auch interessant:
24h Rennen Nuerburgring 2023: Ouvertüre am Mittwoch beim Adenauer Racing Day
24h Nürburgring 2023: HRT peilt Top-Platzierung an
IMSA: BMW M Team RLL möchte seine Laguna-Seca-Erfolgsserie mit dem neuen BMW M Hybrid V8 fortsetzen

24h Media