Anzeige

"Es schaut so aus, dass wir jetzt überall, wo wir Nebelbänke haben, Code 60 machen. Irgendwann haben wir 40 Prozent der Strecke Code 60 und dann ist die Frage, ob es Sinn macht, weiterzufahren."
© Speedpictures | Zoom

24h Nürburgring Livestream: Rote Flagge wegen zu schlechter Sicht

Rote Flagge wegen zu schlechter Sicht. Alle Fahrzeuge kommen an die Box. Es gilt kein Parc Ferme, das heißt, dass die Teams an den Auto arbeiten dürfen. Gegen 22:30 Uhr entscheidet die Rennleitung über das weitere Vorgehen. Danach dauert es mindestens 30 Minuten bis zum Start.
 

ADAC TOTAL 24h-Rennen Nürburgring

Zur Galerie >

Rennleiter Walter Hornung: "Es gibt Nebelbänke auf dem Grand-Prix-Kurs und der Nordschleife, an denen wir Code 60 eingerichtet haben. Aber das betrifft rund ein Drittel der Strecke. Da gibt es, besonders bei den großen Autos, Probleme mit den Reifen. Das ist natürlich ein Sicherheitsfaktor. Deswegen haben wir uns kurzfristig zu einer Pause entschieden. Um 22:30 Uhr treffen wir die nächste Entscheidung."
 
#6 Assenheimer / Bastian / Engel / Haupt (Mercedes-AMG GT3) Teamchef und Fahrer Hubert Haupt: "Das wurde langsam gefährlich. Man kam an eine Kurve, die war komplett trocken, die nächste feucht. Wir fahren alle voll, und ich glaube, es hätte jetzt ein paar Unfälle gegeben."
 
#4 Christodoulou / Engel / Metzger / Stolz (Mercedes-AMG GT3) Luca Stolz: "Ich vertraue der Rennleitung, dass sie die richtigen Entscheidungen trifft. Auf den Onboards sieht es nicht ganz so schlimm aus, aber die Marshals an der Strecke müssen sich ja sehen können, insofern war das sicherlich die richtige Entscheidung."

Auch interessant:
24h Nürburgring Livestream: News und Stimmen nach 5h
24h Nürburgring nach 4 Stunden: BMW M Motorsport Teams überstehen turbulente Startphase und kämpfen um die Spitze
24h Nürburgring Livestream: Zwei Audi in schwieriger Anfangsphase in den Top 10

24h Media

| Bildergalerie