Anzeige

Klassensieg als Ziel
© Gruppe C | Zoom

24h Nürburgring: Bonk Motorsport mit drei Autos beim 24 Stunden Rennen auf der Nordschleife

Bonk Motorsport startet beim 49. ADAC 24h-Rennen auf dem Nürburgring in diesem Jahr mit drei Fahrzeugen. Teamchef Michael Bonk. „Zunächst ist es unser Ziel, alle Fahrzeuge über die Distanz zu bringen. Aber natürlich streben wir, speziell mit dem GT4-BMW, auch einen Klassensieg an.“

ADAC 24h Qualifying-Rennen Nürburgring

Zur Galerie >

Der BMW M4 GT4, der unter der Bewerbung von Hofor Racing by Bonk Motorsport antritt, wird von Michael Schrey, Gabriele Piana, Michael Fischer und Claudia Hürtgen gefahren. Teamchef Bonk: „Wir haben eine schnelle und erfahrene Teambesetzung. Deshalb wollen wir um den Klassensieg mitfahren.“
 
Herrmann Bock pilotiert den Seat Cupra in der TCR-Klasse mit Unterstützung von Max Partl, Alexander Prinz und einem weiteren Piloten. Teamchef Bonk: „Das Auto ist schnell. Ich hoffe, dass es mit der Zuverlässigkeit klappt.“
 
Den BMW M2 CS in der Klasse VT2 fahren Rainer Partl, Michael Bonk, Markus Fischer und Jürgen Meyer. Teamchef Bonk: „Wir wollen mit dem BMW ins Ziel kommen. Durch die Konstanz rechnen wir uns dann eine ansprechendes Resultat aus.“
 

Auch interessant:
24h Nürburgring: BMW M Motorsport präsentiert BMW M4 GT3 im Vorfeld zu den 24 Stunden
24h Nürburgring 2021: Mathol Racing mit zwei Porsche beim Saisonhöhepunkt auf der Nordschleife
24 Stunden Nürburgring: RCN eröffnet das 24h-Rennwochenende

Hasso Jacoby

| Bildergalerie