Anzeige

Zabel: "Wir haben definitiv noch eine Rechnung offen mit der „Grünen Hölle“!
© 10Q Racing Team | Zoom

24h Nürburgring: 10Q Racing Team reist top motiviert zum Saison-Highlight in die „Grünen Hölle“

Nach einer kurzen, aber intensiven Vorbereitungsphase blickt das 10Q Racing Team hoch motiviert dem großen 24h-Rennen auf der Nürburgring entgegen. Beim Saisonhighlight zweimal rund um die Uhr auf der Nordschleife greifen die erfahrenen Piloten Kenneth Heyer, Thomas Jäger, Dominik Baumann und Yelmer Buurman in das Steuer des gold-schwarzen Mercedes-AMG GT3. In dieser Konstellation ist es das erklärte Ziel, beim Kampf um die Spitze ein Wörtchen mitzureden.

ADAC 24h Qualifying-Rennen Nürburgring

Zur Galerie >

Bereits im letzten Jahr lag das 10Q Racing Team beim ersten 24h-Rennen der Teamgeschichte bis kurz vor Schluss auf einen Top-10-Rang und wurde erst durch einen späten Ausfall gestoppt. Mit dem Rückenwind dieser guten Performance sowie einem erfolgreich absolvierten Qualifikationsrennen in diesem Jahr geht die Mannschaft um Thomas Zabel und Daniela Hauer nun hoch motiviert in die letzte Vorbereitungsphase zum Saison-Highlight, dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring.
 
In diesem Jahr pilotieren vier Top-Rennfahrer den schwarz-goldenen Mercedes-AMG GT3, dessen Design die Farben des neuen Team-Partners GOLD TO GO widerspiegelt. Die beiden Deutschen Kenneth Heyer und Thomas Jäger, der Österreicher Dominik Baumann sowie Yelmer Buurman aus den Niederlanden zählen alle zu den erfolgreichsten und erfahrensten Piloten auf der Nürburgring Nordschleife. Zusammen mit der nun nochmals besser eingespielten Technik-Mannschaft peilt das 10Q Racing Team eine Platzierung in den Top 10 an. Durch die starke Performance beim 24h-Qualifikationsrennen hofft das Team, sich in den Zeittrainings einen der begehrten Startplätze im Top-20-Zeitfahren vor dem Rennen sichern zu können und damit die Basis für einen gute Startplatz zu legen.
 
Thomas Zabel, Teamchef: „Bei unserem Debüt im letzten Jahr haben wir schon mal gezeigt, wieviel Potenzial in uns steckt. Leider sind wir nicht ganz ins Ziel gekommen. Da haben wir definitiv noch eine Rechnung offen mit der „Grünen Hölle“! Deshalb sind wir wieder da, und das mit unserem neuen starken Partner GOLD TO GO. Die Wunden vom letzten Jahr sind geleckt, die Krone ist gerichtet und weiter geht die Reise! Schauen wir mal, was uns in der Eifel erwartet.“
 
 

ADAC TOTAL 24h-Rennen vom 3. bis 6. Juni 2021 Zeitplan:

 
Donnerstag, 3. Juni 2021
08:00–12:00 Uhr Rundstrecken Challenge RCN NO Leistungsprüfung (240 Min.)
11:10–11:30 Uhr Tourenwagen Legenden GP Freies Training
12:30–14:00 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Qualifying 1
14:30–15:10 Uhr FIA WTCR GE 1. Freies Training
16:25–18:15 Uhr ADAC 24h-Classic GE Qualifying
19:00–19:40 Uhr FIA WTCR GE 2. Freies Training
20:30–23:30 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Qualifying 2
 
Freitag, 4. Juni 2021
08:10–08:30 Uhr Tourenwagen Legenden GP Qualifying
09:45–10:05 Uhr ADAC 24h-Classic GE Einführungsrunde
10:05–13:05 Uhr ADAC 24h-Classic GE Rennen (180 Min.)
14:05–14:45 Uhr FIA WTCR GE Qualifying
15:30–16:30 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Qualifying 3
17:20–17:25 Uhr Tourenwagen Legenden GP Einführungsrunde
17:25–17:55 Uhr Tourenwagen Legenden GP Rennen 1 (30 Min.)
18:30–20:50 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Top Qualifying 1 + 2
 
Samstag, 5. Juni 2021
09:00–09:35 Uhr FIA WTCR GE Rennen 1 (3 Runden)
09:45–10:05 Uhr FIA WTCR GE Tank- und Reparaturphase
10:20–10:55 Uhr FIA WTCR GE Rennen 2 (3 Runden)
11:30–12:30 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Warm-up
13:15–13:20 Uhr Tourenwagen Legenden GP Einführungsrunde
13:20–13:50 Uhr Tourenwagen Legenden GP Rennen 2 (30 Min.)
14:15–15:00 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Startaufstellung
15:10 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Einführungsrunde
15:30 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Start Rennen
 
Sonntag, 6. Juni 2021
15:30 Uhr 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen GE Zieleinlauf

Auch interessant:
24h Nürburgring: BMW M Motorsport präsentiert BMW M4 GT3 im Vorfeld zu den 24 Stunden
24h Nürburgring: Max Kruse Racing - Vorbereitungen für das 24-Std-Rennen auf der Nordschleife laufen auf Hochtouren
24h Nürburgring: Frikadelli Racing „Wir wollen uns einen langersehnten Traum erfüllen“

10Q Racing Team

| Bildergalerie