Anzeige

„Das ist ein grandioser Erfolg, von dem wir nicht zu träumen gewagt hätten“
© Porsche | Zoom

Video Rückblick Porsche Motorsport Saison 2015

Der Tag nach Le Mans 2015: Es war ein historischer Moment für Porsche, als zwei 919 Hybrid am 14. Juni 2015, die Ziellinie des Circuit des 24 Heures passierten. Nach 16 Jahren Pause war Porsche 2014 wieder nach Le Mans zurückgekehrt, schon ein Jahr später: der Doppelsieg. Der Doppelsieg für Porsche in Le Mans wirkt nach – nicht nur bei den Gewinner-Teams. Auch die Medien zeigten sich beeindruckt.

Es war ein historischer Moment für Porsche, als zwei 919 Hybrid am 14. Juni 2015, die Ziellinie des Circuit des 24 Heures passierten. Nach 16 Jahren Pause war Porsche 2014 wieder nach Le Mans zurückgekehrt, schon ein Jahr später: der Doppelsieg.
 
„Das ist ein grandioser Erfolg, von dem wir nicht zu träumen gewagt hätten“, sagte Vorstandsvorsitzender Matthias Müller nach dem Rennen. „Das Team hat über drei, vier Jahre einen Bombenjob gemacht und diesen Erfolg verdient.“ Entwicklungsvorstand Wolfgang Hatz sieht diesen als „Lohn für den Mut unserer Entwickler bei der Konzeption des 919 Hybrid und für den großen Einsatz von 230 Mitarbeitern.“ Diese seien in den vergangenen Jahren zu einem fantastischen Team zusammengewachsen, betont Fritz Enzinger, Leiter LMP1: „Ich kann nur danke sagen an diese Mannschaft, die einfach Spaß am Sport hat, die hundert Prozent Einsatz gibt.“ Begreifen werde Enzinger den Erfolg wohl erst in ein paar Tagen so richtig.
 


Ähnlich geht es auch den Fahrern des Siegerautos – denn ausgerechnet die Rookie-Besetzung schaffte es ganz nach oben aufs Podest. Weder Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg – der als Start- und Zielfahrer die emotionalsten Momente des Rennens aus der Cockpitperspektive erleben konnte – noch Earl Bamber brachten Le-Mans-Erfahrung mit. Nick Tandy, der dritte Fahrer im Trio, hatte immerhin bereits zwei 24-Stunden-Rennen in Le Mans für Porsche in der GT-Klasse absolviert. Doch mit superschnellen Runden, hoher Konzentration und Souveränität fuhren die drei ein fehlerfreies Rennen und verdienten sich so den Sieg.
 
Im Video sind Auschnitte aus den Rennserien 24 Stunden Le Mans GT + 24 Stunden Le Mans LMP1 + IMSA WeatherTech SportsCar Championship + World Endurance Championship GT + World Endurance Championship LMP1 + Rennfahrzeuge 911 RSR - Typ 991 919 Hybrid.

Porsche / DW