Anzeige

Die Katastrophe hat bei Toyota Gazoo Racing Nr.7 zugeschlagen - der Spitzenreiter muss abgeben an die Nr.8!
© 24h le Mans | Zoom

24h Lemans Live 2020: Toyota Nr.7 Katastrophe - In der Nacht Turboladerschaden!

Der Spitzenreiter Toyota ist nur noch mit der Nr.8 in Le Mans unterwegs: Um 2:43h in der Nacht schiebt Gazoo Racing den Toyota #7 in die Garage! Der Toyota TS050 Hybrid von Kamui Kobyashi wird von einem Schwarm von Mechanikern empfangen, die sich auf den LMP1-Boliden stürzen! Kamui Kobyashi sieht man es im Gesicht an: Er kann es nicht fassen. Die #8 hat wieder die Führung übernommen.

Bildergalerie: 24h Le Mans 2020 Warmup und Rennen am Samstag und Sonntag

Zur Galerie >

Der Turbolader muss ebenfalls ausgetauscht werden. Kamui Kobayashi ist nach der Reparatur wieder ins Auto eingestiegen. Sein Blick sagt wirklich alles. Der Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez) hat mittlerweile fünf Runden verloren und steht noch immer. Aus eigener Kraft werden sie damit jetzt nicht einmal mehr die Rebellions einholen können. Das bedeutet, dass Toyota sich jetzt auf die #8 verlassen muss, sonst ist der Le-Mans-Sieg ganz weg!
 
Ausfälle in den 24h Le Mans bis jetzt, noch 6 Stunden zu fahren:

EuroInternational-Ligier #11 (Tambay/Maris/D'Ansembourg) - Elektronik
Spirit-of-Race-Ferrari #55 (Cameron/Scott/Griffin) - Folgeschaden nach Dreher/Reifenschaden
AF-Corse-Ferrari #52 (Ulrich/Görig/West) - Unfall
High-Class-Oreca #33 (Patterson/Yamashita/Fjordbach) - Getriebeschaden
ByKolles-Enso #4 (Dillmann/Spengler/Webb) - Nach Unfall zurückgezogen
Duqueine-Oreca #30 (Hirschi/Tereschenko/Gommendy) - Unfall
G-Drive-Aurus #16 (Tandy/Jarvis/Cullen) - Elektronik
Jackie-Chan-DC-Oreca #37 (Tung/Aubry/Stevens) - Disqualifiziert
 
8:00Uhr morgens führen derzeit:
 
LMP1: Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley)
LMP2: United-Autosports-Oreca #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta)
LMGTE Pro: Aston Martin #97 (Martin/Lynn/Tincknell)
LMGTE Am: TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Eastwood/Adam)

speedy

| Bildergalerie