Anzeige

Dritter Sieg in Folge beim Langstreckenklassiker geplant
© Toyota | Zoom

24h Le Mans: Toyota gibt im ersten Training die Geschwindigkeit vor

Die 88. Ausgabe der legendären 24 Stunden von Le Mans hat begonnen. Toyota Pilot Kazuki Nakajima fährt im ersten freien Training der 24 Stunden von Le Mans 2020 die Bestzeit. Beide Toyota liegen an der Sarthe bislang an der Spitze und werden somit ihrer Favoritenrolle gerecht.

24h Le Mans 2020 Freies Training und Qualifying

Zur Galerie >

Am Donnerstagmittag fand bereits das erste von vier freien Trainings statt. Mit einer Zeit von 3:21,656 Minuten lag der TS050 Hybrid von Sébastien Buemi, Brendon Hartley und Kazuki Nakajima ganz vorne, wobei Nakajima gegen Ende der dreistündigen Session die schnellste Rundenzeit erzielte.
 
Platz zwei im ersten freien Training 2020 ging an den zweiten Toyota von Mike Conway, Kamui Kobayashi und José María López, der auf eine Zeit von 3:21,990 Minuten kam und somit 0,334 Sekunden hinter dem Boliden der Teamkollegen lag. Dritter wurde der Rebellion R13 von Gustavo Menezes, Norman Nato und Bruno Senna mit einem Rückstand von 1,499 Sekunden.

Toyota / DW

| Bildergalerie