zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

WTCR Deutschland 2. Freies Training: Rast vor Björk

10.05.2018 (Speed-Magazin.de) Rene Rast hat bei seinen ersten Ausritten beim WTCR-Rennen von Deutschland gute Leistungen gezeigt. In beiden Freien Trainings war der DTM-Champion am schnellsten. Die Wetterbedingungen an der Nürburgring Nordschleife zaubern den Fahrern des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcups Sorgenfalten auf die Stirn.

Rast, der als Wildcard-Pilot am Rennen in der Eifel teilnimmt, hat es den WTCR-Stammfahrern gezeigt. Er ist auch im zweiten Training der schnellste Pilot gewesen. Seine beste Rundenzeit, von 10:19,761 Minuten, fuhr er in der dritten Runde. Damit war er im Audi Sport Leopard Lukoil Team Audi RS3 LMS nur 0,219 Sekunden schneller als Thed Björk, der den 25,378 Kilometer langen Kurs in seinem YMR Hyundai i30 N TCR bändigte.

Jean-Karl Vernay landete in seinem Audi Sport Leopard Lukoil Team Audi auf Rang drei, direkt vor Yann Ehrlacher im Honda Civic Type R TCR von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport.

Der Ungar Nobert Michelisz beendete das Training in seinem BRC Racing Team Hyundai auf Rang fünf, während Mato Homola in seinem DG Sport Compétition PEUGEOT 308TCR aufdrehte und auf Platz sechs landete.

Für Rob Huff reichte es in seinem Sébastien Loeb Racing Volkswagen Golf GTI TCR für den siebten Rang. Der erfahrene Brite platzierte damit einen weiteren Hersteller in den Top 10. Der Niederländer Tom Coronel kam in seinem Honda aus dem Hause Boutsen Ginion Racing auf Position acht ins Ziel.

Frédéric Vervisch (Audi Sport Team Comtoyou, Audi RS3 LMS) und Gianni Morbidelli (Team Mulsanne, Alfa Romeo Giulietta TCR) komplettierten die Top 10.

Das erste Qualifying für das WTCR-Rennen von Deutschland findet um 15:30 Uhr statt.


FIA WTCR / AH


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de