zur Startseite

WTCC Salzburgring: Der Diesel enttäuscht bei seinem letzten Rennen in Österreich

Der Diesel hatte auf dem schnellen Kurs keine Chance

22.05.2012 (Speed-Magazin) Der letzte Auftritt des dieselgetriebenen SEAT in der FIA World Touring Car Championship war eine Enttäuschung, denn auf den langen Geraden und in den schnellen Kurven fehlte dem Dieselaggregat einfach die Leistung.



WTCC: WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen
WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen



Der Schlüssel zu guten Zeiten war, dass man im Windschatten fuhr und dafür war Tom zu langsam beziehungsweise Darryl zu schnell. Während Darryl mit einer 1:28.364 knapp die zweite Qualifikationsrunde erreichte, kämpfte Tom damit, die 1:30er Marke zu knacken. Mit der 1:28.342 die O´Young dann in Q2 fuhr, verpasste er um 22 Tausendstelsekunden Platz 10 und damit die Pole für das zweite Rennen, sodass er nur auf Platz 11 startete.

Anzeige
© | Mehr
Im ersten Rennen blieb das Feld nach dem rollenden Start durch den Windschatten nah beisammen, bis dann in Runde 5 Darryl einen Angriff auf Franz Engstler versuchte und die Reifen blockierten. Er konnte den Wagen abfangen und durch den Notausgang wieder auf die Strecke gelangen, doch dann wurde er von Charles Ng am Heck getroffen und rutschte ins Kies. Der Schaden durch die Kollision war so massiv, dass er nicht am zweiten Rennen teilnehmen konnte.

Tom versuchte Alles, war aber einfach zu langsam und konnte die 1:30er Marke im Rennen nicht knacken, bis er am Ende einen Antriebsschaden hatte, mit dem er den Diesel in den Ruhestand schickte, denn die Zeit reichte nicht mehr zur Reparatur.

"Es war eine frustrierende erste Saisonhälfte", gestand Tom Boardman. "Ich wusste, dass mein Wagen signifikant langsamer sein wird und das hat es schwierig gemacht. Immerhin kann ich mich jetzt auf einen neuen Saisonstart freuen und ich weiss, dass der neue SEAT ein gutes Potenzial hat."


Manuel Schulz

Österreich - Salzburg: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de