zur Startseite

WTCC Russland 2014: Lopez holt die Pole vor Tarquini und Monteiro

Lopez verdiente sich die Poleposition in Russland

07.06.2014 (Speed-Magazin / WTCC 2014) Zum dritten Mal sicherte sich Jose Maria Lopez die Poleposition in der WTCC 2014. Dabei schlug er Gabriele Tarquini um gerade einmal zwei Zehntel.



WTCC: WTCC 2014 - Moscow Raceway
WTCC 2014 - Moscow Raceway WTCC 2014 - Moscow Raceway WTCC 2014 - Moscow Raceway WTCC 2014 - Moscow Raceway WTCC 2014 - Moscow Raceway



Noch nie war Honda so nah an Citroen wie auf dem Moscow Raceway. Das ganze Wochenende konkurrierten die Piloten des japanischen Boliden mit den dominanten Franzosen, von denen zum ersten Mal nur 2 Piloten im letzten Qualifikationsabschnitt waren. Yvan Muller war der Pilot des Spitzentrios, der recht unerwartet von Tiago Monteiro aus den Top 5 des Q2 geworfen wurde.

Honda hatte mit Tarquini zum ersten Mal Polechancen
Honda hatte mit Tarquini zum ersten Mal Polechancen
© WTCC | Zoom
Während Franz Engstler erneut die Poleposition in der TC2 Klasse holte, endete der Tag für Rob Huff in einer Enttäuschung, da er kurz vor dem Ende des zweiten Abschnittes, gerade als es so aussah als würde er Q2 erreichen, von Valente aus den Top 12 gekickt wurde. Auch für Coronel und Morbidelli endete der Arbeitstag unerhofft früh, da diese auch im Q1 hängen blieben.

Im letzten Abschnitt kämpften dann Chilton, Loeb, Monteiro, Tarquini und Lopez um die Poleposition. Monteiro begann mit einer vielversprechenenden Zeit von 1:39.166, die von Chilton und Loeb nicht geschlagen werden konnte, doch Tarquini unterbot diese Zeit mit 1:38.877. Der Italiener konnte jedoch nur kurz von der Poleposition träumen, denn Lopez fuhr mit 1:38.651 die beste Zeit des Wochenendes und sicherte sich einen verdienten Startplatz 1. Die Rennen beginnen morgen um 11:15 und 12:25.


Manuel Schulz

Russland - Moscow: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de