zur Startseite

WTCC Rio Hondo 2014: Jose Maria Lopez siegt verdient vor heimischem Publikum

Lopez gewann das erste der beiden Rennen in Argentinien

03.08.2014 (Speed-Magazin / WTCC 2014) Mit einer dominanten Vorstellung gewann Jose Maria, genannt Pechito, Lopez das erste Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Termas de Rio Hondo Kurs in Argentinien. Norbert Michelisz überraschte mit einem zweiten Platz vor Yvan Muller.



WTCC: Argentinien 2014
Argentinien 2014 Argentinien 2014 Argentinien 2014 Argentinien 2014 Argentinien 2014



Lopez konnte seine Poleposition in die Führung in die erste Kurve umsetzen. Muller und Loeb hatten keinen guten Start und verloren zwei Positionen gegen Michelisz und Monteiro. Auf der langen Geraden konnten Muller und Loeb jedoch auf der Geraden wieder überholen. Huff hatte einen guten Start und kam auf Position 7 vor. Michelisz konnte sich auf Position 2 halten und fuhr Zeiten knapp schneller als die Verfolger.

An der Spitze des Feldes fuhren Lopez und Michelisz in einer eigenen Liga. Nicht einmal Muller und Loeb konnten mithalten. Nach 5 Runden musste Hugo Valente in die Box fahren, da sein Bolide überhitzte. Borkovic erlitt in Runde 8 einen Reifenschaden und verlor eine gute Position. Am Ende war der spannendste Kampf der um Position 4 zwischen Loeb, Monteiro und Chilton.

Muller hatte sich seine Reifen aufgespart und konnte am Ende auch noch einen Angriff auf Michelisz starten. ´Pechito´ gewann das Rennen verdient vor Michelisz, Muller, Loeb, Monteiro, Chilton, Huff, Tarquini, Bennani und die Top 10 komplettierte James Thompson, der in der letzten Kurve noch an Tom Coronel vorbeikam. Franz Engstler dominierte die TC2 Klasse und sicherte sich einen weiteren Sieg.


Manuel Schulz

Argentinien - Termas de Rio Hondo: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de