zur Startseite

WTCC 2014 Spa-Francorchamps: Yvan Muller sichert sich die Poleposition vor Sebastien Loeb

Muller sicherte sich die dritte Pole der Saison

21.06.2014 (Speed-Magazin / WTCC 2014) Yvan Muller, Sebastien Loeb und Jose Maria Lopez fuhren in einer eigenen Liga und hatten einen grossen Vorsprung vor dem restlichen Feld. Dabei trennten die 3 Piloten nur knapp 2 Zehntelsekunden. Startplatz 4 ging an Hugo Valente, der damit stärkster Citroen-Verfolger war, während Gabriele Tarquini die Top 5 komplettierte.



WTCC: WTCC 2014 - Spa-Francorchamps
WTCC 2014 - Spa-Francorchamps WTCC 2014 - Spa-Francorchamps WTCC 2014 - Spa-Francorchamps WTCC 2014 - Spa-Francorchamps WTCC 2014 - Spa-Francorchamps



Im ersten Qualifikationsabschnitt machten die Citroen Piloten ihre Ansprüche gleich von Beginn an klar und setzten Zeiten unter 2:24. Eine negative Überraschung war Ma Qing Hua, der, trotz starker Leistungen im Training, nur Platz 14 ergattern konnte und somit zum ersten Mal ein Citroen nicht Q2 erreichte. LADA verpasste erneut den zweiten Abschnitt, da Huff als bester Pilot nur auf Rang 13 beendete. Franz Engstler sicherte sich wenig überraschend die TC2 Poleposition.

Aufgrund der langen Strecke und des nur 10minütigen Q2 hatten die Piloten nur 2 gezeitete Runden um die letzte Runde zu erreichen. Nach der ersten Runde führte Lopez vor Muller und Loeb, die als Einzige jenseits der 2:24er Marke fuhren. Neben den drei Piloten schafften es Valente und Tarquini ins Q3. Ein verpatzter erster Sektor verhinderte eine weitere Poleposition für Lopez, der in den Sektoren 2 und 3 die Bestzeiten fuhr.


Manuel Schulz

Belgien - Spa: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de