zur Startseite

WTCC 2014 Salzburgring: Im Training 2 war Sebastien Loeb der Schnellste

Loeb schlug seine Teamkollegen im zweiten Training

24.05.2014 (Speed-Magazin / WTCC 2014) Die erneute Dreifachführung der Citroen im zweiten Training war überschattet vom Hochgeschwindigkeitsunfall von Hugo Valente im Chevrolet RML Cruze, der jedoch unverletzt blieb.



WTCC: WTCC 2014 - Salzburgring
WTCC 2014 - Salzburgring WTCC 2014 - Salzburgring WTCC 2014 - Salzburgring WTCC 2014 - Salzburgring WTCC 2014 - Salzburgring



Bei der Verfolgung des Citroen von Sebastien Loeb verlor der Franzose in Kurve 9 die Kontrolle, schlug hart ein und wurde auf die Strecke zurückgeschleudert, wo einige Fahrzeuge ihm nur knapp ausweichen konnten. Natürlich wurde die Session mit einer roten Flagge unterbrochen, da der Cruze erhebliche Schäden erlitt und von der Strecke geräumt werden musste.

In den letzten Momenten übernahm Sebastien Loeb dann mit 1:22.421 die spitze vor Jose Maria Lopez und Yvan Muller. Gianni Morbidelli war mit 1:22.778 der schnellste Verfolger und nur 3 Zehntel hinter der Spitze. Gabriele Tarquini und Tom Coronel waren auf den Rängen 5 und 6 die letzten Piloten, die die 1:23er Marke unterbieten konnten. Mehdi Bennani, Tom Chilton, Dusan Borkovic und Tiago Monteiro komplettierten die Top 10. In der TC2 umrundete Franz Engstler den Kurs am schnellsten.

Der weitere Zeitplan des Wochenendes:

Samstag
14:30 Uhr Qualifikation

Sonntag
10:00 Uhr Rennen 1
13:45 Uhr Rennen 2


Manuel Schulz

Österreich - Salzburg: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de