zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

WTCC 2014: Citroën Racing fiebert dem Start am 5. und 6. April in Marrakesch entgegen

Citroën Racing fiebert dem Start der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2014 entgegen

22.12.2013 (Speed-Magazin.de / WTCC 2014) Citroën Racing fiebert dem Start der Tourenwagen-Weltmeisterschaft am 5. und 6. April 2014 in Marrakesch entgegen. Seit der offiziellen Bekanntgabe der Teilnahme am 19. Juli 2013 hat das Team einen weiten Weg zurückgelegt. Nach Umsetzung der Design-Zeichnungen wurden die ersten Tests mit dem Citroën C-Elysée WTCC absolviert. Seitdem hat das Fahrzeug eine Reihe von Entwicklungsstufen mit dem Ziel durchlaufen, ein schnelles und zuverlässiges Fahrzeug zu erhalten.



WTCC: WTCC Finale 2013 - Macau
WTCC Finale 2013 - Macau WTCC Finale 2013 - Macau WTCC Finale 2013 - Macau WTCC Finale 2013 - Macau WTCC Finale 2013 - Macau



Sébastien Loeb wurde als erster Fahrer bekanntgegeben und ist von Anfang an in das Projekt involviert. Der neunfache Rallye-Weltmeister nimmt ohne Zweifel die grösste Herausforderung seiner Karriere an. Der 39-Jährige hat ganz von vorne angefangen, um alles über die Rennkategorie zu lernen, die sich deutlich von der Disziplin unterscheidet, in der er so erfolgreich war. Hierfür hat der Elsässer Erfahrungen auf Rundstrecken gesammelt und mehrere Rennen in der GT gewonnen.

Mit Yvan Muller hat Citroën für das neue Motorsport-Abenteuer einen Trumpf in der Hinterhand
Mit Yvan Muller hat Citroën für das neue Motorsport-Abenteuer einen Trumpf in der Hinterhand
© Yvan Muller Home Page | Zoom
Mit Yvan Muller, dem Lehrer und Rivalen von Sébastien Loeb, hat Citroën für das neue Motorsport-Abenteuer einen Trumpf in der Hinterhand. Der Elsässer zählt zu den erfahrensten Tourenwagen-Fahrern und hat 20 Saisons bestritten. 2013 gewann er seinen vierten Weltmeistertitel und wurde damit zum erfolgreichsten Fahrer in der Geschichte der WTCC.

An der Seite der beiden Franzosen wird als dritter Fahrer José-Maria López für Citroën Racing an den Start gehen. Nachdem er nach einer herausragenden Karriere im Formel-Rennsport kurz vor einem Formel1-Engagement stand, stellte er sich schnell auf die GT- und Tourenwagen-Rennen ein. „Pechito“ holte 2008, 2009 und 2012 den Titel in der sehr populären argentinischen Tourenwagen-Rennserie TC2000 (Súper TC). Seine WTCCErfahrungen basieren auf der Veranstaltung auf der Rennstrecke Termas de Río Hondo in 2013. Mit seinem Sieg im zweiten Lauf wusste er hier zu beeindrucken.

Yves Matton, Direktor Citroën Racing: „Nach rund zehn Jahren an der Spitze der WRC freuen wir uns, ein neues Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte mit Sébastien Loeb zu schreiben. Wir haben uns für die WTCC entschieden, weil diese ein Reglement mit begrenztem Budget, einen weltweiten Rennkalender und eine breite, medienwirksame Sichtbarkeit bietet.“

Citroen WTCC-Fahrer:

Sébastien Loeb (Frankreich)
Geboren am 26. Februar 1974
Neunfacher Rallye-Weltmeister (2004 bis 2012)
WTCC-Starts: 0

Yvan Muller (Frankreich)
Geboren am 16. August 1969
Zehnmaliger Sieger der Andros Trophy
WTCC-Starts: 182
WTCC-Siege: 37
Vierfacher Tourenwagen-Weltmeister (2008, 2010, 2011 und 2013)

José-Maria López (Argentinien)
Geboren am 26. April 1983
WTCC-Starts: 2
WTCC-Siege: 1
Beste WTCC-Gesamtplatzierung: 15. Platz (2013)


Citroen / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de