zur Startseite

WTCC 2012: Punkte für Team Aon in beiden Rennen auf dem Salzburgring

James Nash konnte in beiden Rennen punkten

21.05.2012 (Speed-Magazin) James Nash hat ein beiden Rennen des FIA World Touring Car Championship Rennwochenendes in Österreich Punkte für das Team Aon holen können. Von Position 13 aus konnte der Brite in beiden Rennen sich auf Position 10 verbessern. Tom Chilton, der von hinten starten musste, schaffte es auf die Positionen 16 und 11.



WTCC: WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen
WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen WTCC Salzburgring 2012 - Warm up & Rennen



Trotz einer schwierigen Qualifikation am Samstag konnte sich das Team auf das Rennen vorbereiten und begann das erste Rennen mit unterschiedlichen Starts. Während Chilton ein paar Positionen gutmachen konnte und auf Position 17 unterwegs war, verlor Nash eine Position. Durch verschiedene Ausfälle und Kollisionen konnten die beiden Ford Focus Piloten weitere Positionen gewinnen und so beendete Nash das Rennen auf der 10 während sein Teamkollege auf Rang 16 hängen blieb.

Anzeige
© | Mehr
Im zweiten Rennen wurde nach wenigen Runden bereits klar, dass einige Fahrer Reifenprobleme hatten. Tiago Monteiro fiel als Erster aus, bevor es auch Fahrer wie Alain Menu und Alex MacDowall erwischte. Auch Gabriele Tarquini und Aleksei Dudukalo, sowie Pasquale di Sabatino hatten Reifenschäden, wovon die beiden Focus Piloten reichlich profitierten. Nash konnte somit auch im zweiten Rennen einen Punkt für Platz 10 holen, während Chilton auf Platz 11 knapp ausserhalb der Top 10 das Ziel erreichte.

"Es war ein herausforderndes Wochenende", gestand James Nash. "Ich denke nicht, dass wir in der Qualifikation das Maximum erreicht haben. Dennoch haben uns die Rennen einen guten Eindruck gegeben, in welche Richtung wir weiterhin entwickeln müssen. Es ist grossartig, dass wir Punkte in den Rennen holen konnten."

"Ich hatte grossartige Starts und konnte dort immer schon einige Fahrzeuge überholen", freute sich Tom Chilton. "Wir hatten einige Probleme und daher bin ich mit Position 11 zufrieden."


Manuel Schulz

Österreich - Salzburg: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de