zur Startseite

WTCC 2012: Gabriele Tarquini sichert sich die Pole vor Yvan Muller und Norbert Michelisz.

Gabriele Tarquini sicherte sich die Poleposition in Portugal

02.06.2012 (Speed-Magazin) Gabriele Tarquini gelang im zweiten Qualifikationsteil alles und so sicherte sich der Italiener mit nur einer Runde die Poleposition für das morgige Rennen der FIA World Touring Car Championship. Hinter ihm werden Yvan Muller und Norbert Michelisz starten, sodass in den Top 3 drei Fahrzeughersteller vertreten sind.



WTCC: WTCC 2012 - Algarve, Portugal
WTCC 2012 - Algarve, Portugal WTCC 2012 - Algarve, Portugal WTCC 2012 - Algarve, Portugal WTCC 2012 - Algarve, Portugal WTCC 2012 - Algarve, Portugal



Tom Coronel eröffnete den ersten Teil der Qualifikation mit einer 1:55.660, bevor er von Michelisz und Bennani verdrängt wurde. Doch auch deren Bestzeiten hielten nicht lang, denn Rob Huff fuhr als erster Chevroletpilot unter 1:55 und damit sicherte er sich vorläufig die schnellste Rundenzeit. Nach diesem ersten Schlagabtausch fuhren fast alle Fahrer sofort an die Box um sich neue Reifen zu holen und nur wenige, so wie Alain Menu waren mit einer anderen Strategie unterwegs und hatten daher freie Fahrt.

Norbert Michelisz sicherte sich Startposition 3
Norbert Michelisz sicherte sich Startposition 3
© WTCC | Zoom
Diese nutzte Menu um sich mit einer 1:55.361 auf Rang 3 zu schieben. Auch Tarquini nutzte die freie Fahrt, um eine neue Bestzeit von 1:54.809 zu setzen, doch auch diese Zeit war noch langsamer als Tarquinis Zeit aus dem ersten Training. Pepe Oriola hatte grosses Glück, denn seine Verbesserung zählte noch, obwohl die Qualifikation gerade abgebrochen war, weil im ersten Sektor jemand von der Strecke abgekommen ist. Auch Monteiro konnte sich auf Rang 7 verbessern, bevor alle wieder zurück in die Box fuhren.

Nachdem die Unterbrechung aufgehoben wurde, fuhren die meisten Fahrer wieder früh raus, nur 5 Fahrer blieben in der Box, weil sie sicher waren, dass sie die nächste Runde erreichen. Muller verbesserte sich auf die 2, während Cerqui, Coronel und Monteiro sich noch in die Top 10 schoben. Tarquini, Muller, Huff, Michelisz, Menu, Oriola, Cerqui, Coronel, Monteiro, Bennani, Dudukalo und Weber qualifizierten sich für den Kampf um die Top 10.

Menu / Vaillant wird im zweiten Rennen von der 2 starten
Menu / Vaillant wird im zweiten Rennen von der 2 starten
© WTCC | Zoom
Den zweiten Qualifikationsteil eröffnete Gabriele Tarquini mit einer unglaubichen Zeit von 1:53.966 und durchbrach damit als Erster die 1:54er Marke. Doch auch Yvan Muller fuhr mit einer 1:54.232 eine starke Rundenzeit. Norbert Michelisz komplettierte die Top 3. Für die meisten Fahrer war nach einem Versuch im Q2 bereits Schluss. Einzig Dudukalo und Cerqui fuhren 2 gezeitete Runden. Huff und Oriola haben sich ihre schnelle Runde für die letzte Chance auf und während Oriola sich auf die 10 schob, verbesserte sich Huff auf Rang 4.

Tarquini sicherte sich die Pole vor Muller, Michelisz, Huff und Coronel. Menu wird im zweiten Rennen von Platz 2 ins Rennen gehen.


Manuel Schulz

Portugal - Estoril: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de