zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WTCR: Wie 33 WTCR-Punkte Guerrieri entschädigten

29.05.2018 (Speed-Magazin.de) Für Esteban Guerrieri waren die 33 Punkte, die er bei den WTCR Rennen der Niederlande gewann, eine gute Entschädigung für ein „schwieriges“ Wochenende im von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcup WTCR.

Nachdem er im zweiten Freien Training die schnellste Zeit gefahren war, sah es so aus, als würde Guerrieri in Zandvoort dominieren. So weit vorne landete der argentinische Top-Pilot anschließend zwar nicht mehr, nahm aber trotzdem 33 Meisterschaftspunkte mit.

„Im zweiten Lauf war unser Renntempo recht gut“, sagt der ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Honda Fahrer. „Wir sind in den Kurven stark und verlieren ein wenig auf den Geraden. Wenn du mitten im Feld fährst, ist es schwierig zu überholen.“

„Im Qualifying hatten wir das Potenzial, um in der Startaufstellung weiter vorne zu stehen, aber am Ende von Q2 und in Q3 hatten wir ein kleines Problem [mit der Befestigung des Rades]. Es war ein schwieriges Wochenende, aber trotz all dieser Schwierigkeiten mehr als 30 Punkte zu gewinnen war wichtig und eine Erleichterung. Ich bin zwar nicht rundherum glücklich mit dem Wochenende, aber so läuft es manchmal.“


FIA WTCR / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de