zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WTCR: Volkswagen Pilot Robert Huff zurück im Titelkampf

22.05.2018 (Speed-Magazin.de) Eindrucksvolles Comeback „powered by Volkswagen“: Robert Huff (GB) hat sich im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) in der Spitzengruppe zurückgemeldet. Mit dem Volkswagen Golf GTI TCR legte er im Zeittraining den Grundstein für zwei Podiumsresultate in Zandvoort (Niederlande). Im Qualifying für das erste Rennen sicherte er sich erstmals in dieser Saison die Pole-Position, im Abschlusstraining für das dritte Rennen einen weiteren Platz in der ersten Startreihe.

Von dort aus feierte Huff im ersten Durchgang Rang drei, im dritten Position zwei. Im zweiten Rennen – gestartet in der umgekehrten Reihenfolge der ersten Zehn aus dem zweiten Zeittraining – wurde Huff Achter. Summa summarum macht das – inklusive der Zusatzpunkte aus dem Qualifying – Rang drei in der Fahrermeisterschaft, nur 16 Zähler hinter dem neuen Spitzenreiter Yann Ehrlacher (F, Honda) und sieben Punkte hinter Yvan Muller (F, Hyundai).

Rob Huff: „Im ersten Rennen habe ich keinen guten Start erwischt, nachdem die Kupplung angesichts der langen Standzeit ziemlich heiß geworden ist. Dennoch Rang drei zu sichern, habe ich gut hinbekommen, denke ich. Alles in allem ein sehr positives Wochenende, an dem wir viele wertvolle Punkte geholt haben – während manche Konkurrenten welche liegengelassen haben.

Nach sechs Rennen innerhalb von neun Tagen legt der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) bis zum 23. und 24. Juni eine kurze Pause ein, bevor es in Vila Real (Portugal) in die Saisonrennen 13 bis 15 geht.


Volkswagen Motorsport / AH


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de