zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WTCR: Schauplatz Suzuka - Bennani und Huff greifen in Japan an

26.10.2018 (Speed-Magazin.de) Mehdi Bennani (MA) reist mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen zum vorletzten Saisonlauf im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR). In Suzuka (Japan) möchte der 35-Jährige seinem Sieg beim vergangenen Lauf in China ein weiteres Erfolgserlebnis folgen lassen. „China war ein sehr positives Rennwochenende für mich“, sagt Bennani. „Freitag und Samstag hatte ich noch befürchtet, nicht bei der Musik zu sein. Doch das Team hat sehr hart gearbeitet, um die richtige Balance beim Set-up zu finden, damit wir vorne dabei sein konnten. Ich bin sehr zufrieden. Der Geschmack des Sieges hat mir gefehlt. Und jetzt kann ich kaum erwarten, wieder Rennen zu fahren. Ich bin wieder zu 100 Prozent da.“

Bennanis Teamkollege Rob Huff (GB) kämpft im zweiten Golf GTI TCR von Sébastien Loeb Racing darum, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Der Champion von 2012 war gut in die Saison gestartet und stand in den ersten zwölf Rennen fünfmal auf dem Podium – in Ungarn sogar einmal ganz oben. Seitdem wartet der 38-Jährige auf eine Top-5-Platzierung. Obwohl der schnelle Suzuka Circuit nicht zu den ausgewiesenen Lieblingsstrecken von Huff gehört, hat der Brite bereits Erfolgserlebnisse auf der Formel-1-Strecke gefeiert – darunter einen dritten Platz im Jahr 2015 und einen zweiten Platz im Jahr darauf.

Rennen 1 in Suzuka findet am Samstag um 14.05 Uhr Ortszeit (7.05 Uhr MEZ) statt. Am Sonntag folgen Rennen 2 (11.05 Uhr/4.05 Uhr MEZ) und Rennen 3 (12.30 Uhr/5.30 Uhr MEZ). Eurosport überträgt die Rennen als Aufzeichnungen am Sonntag ab 7.00, 11.00 und 18.00 Uhr MEZ.


Volkswagen Motorsport / AH


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de