zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WTCR: KCMG setzt bei Wildcard-Start am Nürburgring auf Kris Richard

04.05.2018 (Speed-Magazin.de) KC Motorgroup Ltd (KCMG) wird am Rennen des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen-Weltcups am Nürburgring zum zweiten Mal in der WTCR an den Start gehen. Für das Rennen in Deutschland, das am 10. bis 12. Mai stattfindet, setzt das Team auf Wildcard-Pilot Kris Richard.

Der Rennstall aus Hong Kong hat beim WTCR-Rennen in Ungarn im vergangenen Monat einen von JAS Motorsport gebauten Honda Civic Type R TCR für Attila Tassi eingesetzt. Richard wird für das Team beim Rennen an der legendären Nordschleife des Nürburgrings zum Einsatz kommen.

KCMG-Gründer Paul Ip sagt: „Wir freuen uns, Kris bei unserem zweiten WTCR-Einsatz dabei zu haben. Da das Rennen auf einer so legendären Strecke stattfindet, ist es etwas ganz Besonderes. Wir hatten am Rennwochenende in Ungarn einige Probleme, waren aber schnell genug. Ich möchte dem ganzen Team für die geleistete Arbeit danken. Nun blicken wird nach vorne. Wir wollen es noch einmal versuchen. Mit dem Honda Civic Type R TCR und Kris glaube ich daran, dass wir ein positives Resultat einfahren und auf dem Podium landen können.“

Richard, der im Jahr 2016 auf dem Weg zu seiner Tourenwagen-Europameisterschaft am Nürburgring gewonnen hat, sagt: „Es ist eine tolle Möglichkeit, insbesondere auf dieser außergewöhnlichen Strecke. Es ist mein Lieblingskurs und ich habe sowohl in der ETCC als auch in einem TCR-Auto hier schon gewonnen. Es ist die perfekte Chance für mich, meine Fähigkeiten zu zeigen und meinen Sponsoren zu beweisen, dass ich auch in einem so starken Wettbewerb mithalten kann. Mein Ziel ist es, im Jahr 2019 die komplette WTCR-Saison zu fahren. Das könnte für mich das wichtigste Rennen des Jahres werden.“


FIA WTCR / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de