zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WTCR: AFRIQUIA erneut Partner der Rennen von Marokko

19.03.2018 (Speed-Magazin.de) Am 7. und 8. April wird mit dem ersten Rennwochenende des von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup WTCR auf dem Circuit Moulay El Hassan Geschichte geschrieben.

Und erneut wird AFRIQUIA, der führende Tankstellen-Betreiber in Marokko, Titelsponsor der Rennen von Marokko sein.
Der WTCR ist der neue Name der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft und wird 2018 unter einem neuen Technischen Reglement ausgetragen. Die WTCC fuhr 2009 zum ersten Mal in Marrakesch und hat dazu beigetragen, aus Mehdi Bennani einen Nationalhelden zu machen. Bennani wird in diesem Jahr Teil des hochkarätigen WTCR Starterfeldes sein, zu dem auch der mehrmalige Weltmeister Yvan Muller gehört, der nach einem Jahr Abwesenheit nach Marokko zurückkehrt, sowie Rob Huff, der vor fast zehn Jahren das erste Tourenwagen-Rennen in Marrakesch gewonnen hatte.

Der Tourenwagen Weltcup wird dabei noch unterhaltsamer, denn anstelle von zwei finden pro Wochenende drei Rennen statt – eines am Samstag und zwei am Sonntag.

Die FRMSA, der nationale Motorsportverband Marokkos, hat für die Rahmenrennen mehr als 45 Fahrer gewinnen können. Im Fahrerlager wird Unterhaltung für die ganze Familie geboten: Zu den Attraktionen gehören eine Kartstrecke, Taxifahrten, 5D-Simulatoren, Autogrammstunden und Musik. Außerdem gibt es Essensstände, einen Kinderbereich und vieles mehr.

François Ribeiro, Chef von Eurosport Events, die den von OSCARO präsentierten FIA Tourenwagen Weltcup WTCR vermarkten, sagt: „Die Rennen von Marokko sind mehr als nur eine Rennveranstaltung. Sie sind ein Festival der Familien-Unterhaltung und der perfekte Start in die erste WTCR Saison. Wir freuen uns sehr, dass AFRIQUIA erneut Titelsponsor ist, und freuen uns ebenfalls auf die begeisterten marokkanischen Fans, die ihren Lokalmatadoren Mehdi Bennani anfeuern werden – einen Spitzenfahrer mit einer echten Siegchance.“

AFRIQUIA, das zur Akwa-Gruppe gehör, wird mit Werbebanden an der Rennstrecke vertreten sein und im offiziellen Titel der Veranstaltung auftauchen. Hinzu kommen weiter Werbemöglichkeiten in den nationalen und internationalen TV-Übertragungen.


FIA WTCR / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de