zur Startseite

FIA WTCC 2014: ALL-INKL.COM Muennich Motorsport startet optimistisch in die zweite Saisonhälfte

René Münnich:

19.06.2014 (Speed-Magazin.de) Das Team ALL-INKL.COM Muennich Motorsport aus Friedersdorf startet am Wochenende (21./22. Juni) optimistisch in die zweite Saisonhälfte der FIA World Touring Car Championship (WTCC). Im belgischen Spa-Francorchamps stehen die Saisonläufe 13 und 14 der Tourenwagen-Weltmeisterschaft für den Rennstall aus Sachsen auf dem Programm.

„Ich denke, der bisherige Auftritt unseres Teams in den ersten zwölf Saisonrennen kann sich sehen lassen. Nun wollen wir weitere Plätze in den Top Ten und auf dem Podest folgen lassen“, sagt Teamchef und Rennstallbesitzer René Münnich (Neusalza-Spremberg), der selbst den Chevrolet RML Cruze TC1 mit der Startnummer 77 pilotiert. Im Schwester-Auto mit der Startnummer 10 sitzt der Italiener Gianni Morbidelli, der auf dem Hungaroring bei Budapest in Saisonlauf sechs am 4. Mai den viel umjubelten ersten Sieg in diesem Jahr für die Münnich-Mannschaft eingefahren hatte. Der frühere Formel-1-Pilot rangiert derzeit in der Fahrerwertung der WTCC an achter Stelle.

Zehn Plätze dahinter folgt René Münnich, der bisher in zwei Rennen WM-Punkte sammeln konnte. In der Team-WM (Yokohama Teams Trophy) nimmt ALL-INKL.COM Muennich Motorsport weiterhin den dritten Platz ein, hat aber nur noch vier Zähler Rückstand auf Gesamtrang zwei. „Auch in dieser Hinsicht stehen wir nach unserem dritten Gesamtplatz der WTCC-Teams im vorigen Jahr gut da. Wir werden gleich zu Beginn der zweiten Saisonhälfte weiter angreifen, um uns den zweiten Platz bei den Teams zu holen“, sagt René Münnich

Für den Rennstallbesitzer gibt es auf der 7,004 Kilometer langen Ardennen-Traditionspiste in Spa die Rennpremiere als Fahrer. „Ich freue mich schon riesig darauf, hier erstmals fahren zu können. Das wird eine spannende Angelegenheit und ein grosse Herausforderung zugleich für mich.“ Die Läufe auf dem Berg-und-Tal-Kurs in den Ardennen ist die letzte Station der WTCC in Europa in diesem Jahr. Nach der Sommerpause geht es 2./3. August mit den Überseerennen weiter, wobei das Autódromo Termas de Río Hondo in Argentinien den Auftakt macht.


Roland Hanke / DW


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de