zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

WRC Rallye Italien: Der Michelin Latitude Cross sorgt für optimale Traktion auf Schotterpisten

Der WM-Lauf auf der Mittelmeerinsel Sardinien ist der vierte Schotter-Event in Folge

03.06.2014 (Speed-Magazin.de / WRC Rallye Italien) Erneut müssen sich die WM-Akteure auf unwegsamen Schotterpisten beweisen. Wie bereits in Mexiko, Argentinien und Portugal verlassen sich die Top-Teams der Rallye-Weltmeisterschaft auf die aktuelle Evolutionsstufe des MICHELIN Latitude Cross. Der besonders robuste Pneu wurde speziell für den Einsatz auf unbefestigten Strassen entwickelt und glänzt vor allem durch seine Widerstandsfähigkeit.



FIA WRC: WRC Rallye Argentinien 2014
WRC Rallye Argentinien 2014 WRC Rallye Argentinien 2014 WRC Rallye Argentinien 2014 WRC Rallye Argentinien 2014 WRC Rallye Argentinien 2014



Zugleich ist der erfolgreiche Schotterspezialist universell einsetzbar: Egal ob weicher, matschiger Boden oder schroffer, steiniger Untergrund – der Hochleistungsreifen von Michelin bietet bestmögliche Traktion. Da in der Saison 2014 das Reglement für sämtliche Schotterläufe lediglich ein Laufflächenprofil erlaubt, profitieren die Partnerteams der französischen Marke von der Vielseitigkeit und Langlebigkeit des MICHELIN Latitude Cross.

Auf den steinigen und staubigen Pisten auf Sardinien hält Michelin für jeden WM-Piloten 25 Reifen der härteren Latitude Cross H2, die meist bei wärmeren Temperauren zum Einsatz kommen, und 16 Exemplare der weicheren Laufflächenmischung S2 bereit. Erfahrungsgemäss verwenden die Driftprofis letztere Version bei weichen Böden und kühlerem Wetter. Markant für den MICHELIN Latitude Cross: sein asymmetrisches und an die Laufrichtung gebundenes Reifenprofil.

Vier zusätzliche H2-Pneus stehen den Teams für den Shakedown zur Verfügung. Damit die Michelin bereiften WRC-Boliden zu jeder Zeit optimal auf die Herausforderungen des insgesamt 1407,86 Kilometern langen sechsten WM-Laufes vorbereitet sind, schickt der französische Premiumhersteller 14 Reifenexperten nach Sardinien. Die Fachleute kümmern sich um die kompetente Betreuung vor Ort und haben insgesamt 1180 Reifen im Gepäck.

WRC Rallye Italien Zeitplan 

Donnerstag, 05.06.2014
07:00 SD 1 Putifigari 1 – Rom 3,50 km
08:00 SD 2 Putifigari 2 – Rom 3,50 km
09:00 SD 3 Putifigari 3 – Rom 3,50 km
21:08 WP 1 Super Special Stage – Città di Cagliari 1,30 km

Freitag, 06.06.2014
11:35 WP 2 Terranova Nord 1 20,00 km
12:13 WP 3 Terranova Sud 1 12,40 km
13:08 WP 4 Coiluna-Crastazza 1 20,29 km
13:44 WP 5 Loelle 1 27,30 km
15:57 WP 6 Terranova Nord 2 20,00 km
16:35 WP 7 Terranova Sud 2 12,40 km
17:30 WP 8 Coiluna-Crastazza 2 20,29 km
18:06 WP 9 Loelle 2 27,30 km

Samstag, 07.06.2014
09:19 WP 10 Monte Olia 1 19,27 km
10:23 WP 11 Monte Lerno 1 59,13 km
16:54 WP 12 Monte Olia 2 19,27 km
17:59 WP 13 Monte Lerno 2 59,13 km

Sonntag, 08.06.2014
07:38 WP 14 Cala Flumini 12,49 km
09:27 WP 15 Castelsardo 14,00 km
10:08 WP 16 Tergu-Osilo 14,88 km
12:08 WP 17 Cala Flumini (Power Stage) 12,49 km


Michelin / RB

Rallye Italien: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de