zur Startseite

WRC ADAC Rallye Deutschland 2012: Der zweite Durchgang war einfacher - Die Stimmen nach Peterberg 2

Nasser Al-Attiyah fuhr mit weichen Reifen

25.08.2012 (Speed-Magazin / ADAC Deutschland Rallye) Der zweite Durchgang am Peterberg 2 war für viele Rallye Piloten wesentlich einfacher. Was die Fahrer nach der elften Wertungsprüfung der ADAC Rallye Deutschland sagten ist hier zu lesen.



FIA WRC: ADAC Rallye Deutschland 2012
ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012



LOEB, Sébastien / ELENA, Daniel: "Bin hier bewusst mit harten Reifen gefahren, um gleich auch auf der Panzerplatte schneller zu sein."

LATVALA, Jari-Matti / ANTTILA, Miikka: "Ich hatte mich für weiche Reifen entschieden, denn ich wollte sicher gehen, falls es geregnet hätte. Brachte aber nichts, denn mit den weichen Reifen konnte ich kaum pushen."

SORDO, Daniel / DEL BARRIO, Carlos: "Der zweite Durchgang war besser als der erste von heute Morgen."

HIRVONEN, Mikko / LEHTINEN, Jarmo: "Bis jetzt bin ich nicht sehr glücklich - hoffe nun auf die letzte Prüfung der Etappe."

TANAK, Ott / SIKK, Kuldar: "Meine Zeit war wieder gut, werde auch weiter pushen. Ich bin mit dem Auto zufrieden."

ÖSTBERG, Mads / ANDERSSON, Jonas: "Das war gerade sehr schnell, aber ich gehe nicht das Risiko ein, mit den Tempomacher voll mitzuhalten. Die Panzerplatte ist länger, da kann ich eher Zeit gut machen."

ATKINSON, Chris / PRÈVOT, Stephane: "Der zweite Durchgang war einfacher, da es nicht regnete."

VANMERKSTEIJN JR.Peter/CHEVAILLIER: "Jetzt war es hier besser, fühle mich gut und bin mit der Platzierung zufrieden."

AL ATTIYAH, Nasser / BERNACCHINI, G.: "Ich hatte mich für weiche Reifen entschieden, um sicher zu gehen. Die Wirkung war aber sehr gemischt."

NOVIKOV, Evgeny / GIRAUDET, Denis: "Die weiche Reifenmischung war nicht die optimale Wahl."

OGIER, Sébastien / INGRASSIA, Julien: "Ich hatte keine Probleme, es lief alles perfekt. Diese Prüfung war schwierig, aber ein guter Lernfaktor für die Zukunft."

MIKKELSEN, Andreas / FLOENE, Ola: "Ich bin sauber durch die Prüfung gekommen - keine Probleme. Ich fühle mich jetzt noch wohler im Auto."

WIEGAND, Sepp / GOTTSCHALK, T.: "Der vordere rechte Stossdämpfer ist gebrochen, dadurch wird es nun für die Panzerplatte sehr schwierig."

Die Ergebnisse vom ersten Tag der Deutschland Rallye hier!


ADAC / J Patric

Rallye Deutschland: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de