zur Startseite

Rallye-WM: Ogier startet neues Kapitel, Loeb greift nach Erfolg in Monte Carlo

Rekordchampion Loeb (l.) und Weltmeister Ogier

23.01.2019 (Speed-Magazin.de) Weltmeister Sebastien Ogier geht mit der alten Liebe auf die Jagd nach dem siebten Titel, Rekordchampion Sebastien Loeb wagt als Teilzeit-Fahrer einen Neuanfang: Unter geänderten Voraussetzungen, aber mit dem gewohnten Erfolgshunger greifen die französischen Top-Stars in die neue Saison der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ein. Zum ersten Duell der beiden Seriensieger kommt es bereits ab Donnerstag bei der prestigereichen Rallye Monte Carlo (87. Auflage).

Ogier, der im Fürstentum in den vergangenen fünf Jahren triumphierte, wird nicht nur dort abermals der Gejagte sein. Der Druck für den 35-Jährigen ist nach seinem Wechsel zu Citroen nicht geringer geworden. Nach erfolgreichen Jahren und den Titeln mit VW (2013 bis 2016) und Ford (2017 und 2018) soll Ogier den französischen Hersteller zu altem Glanz führen.

"Ich komme nach Hause", sagte Ogier, für den sich in der Saison 2019 ein Kreis schließt. Vor rund zehn Jahren machte er im Citroen-Juniorteam auf sich aufmerksam, später wurde Ogier Werksfahrer der Franzosen, ehe es zur Trennung kam. "Citroen hat uns die erste Rallye ermöglicht", sagte Ogier, der für die kommenden Aufgaben "viel Potenzial" in seinem Team erkannt hat: "Wir sind sehr motiviert. Wir wollen mit Citroen zurück and die Spitze." Zu seinen größten Rivalen zählen Thierry Neuville (Belgien/Hyundai) and Ott Tänak (Estland/Toyota).

Für Loeb, der seine neun Titel in unterschiedlichen Citroen-Modellen gewonnen hat, beginnt in Monte Carlo eine neue Zeitrechnung. Der 44-Jährige hat sich für zwei Jahre Hyundai verpflichtet, als Gaststarter wird er bei sechs Rennen am Steuer sitzen. Dass Loeb noch immer siegfähig ist, bewies er in der Vorsaison mit dem Erfolg bei der Rallye Spanien.

Insgesamt 14 Stationen in Europa, Australien und Südamerika stehen im Rennkalender der Rallye-WM 2019, die ADAC Rallye Deutschland geht vom 22. bis 25. August über die Bühne. Das letzte Rennen findet im November in Australien statt, neu im Programm ist Chile (9. bis 12. Mai).


SID


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de