zur Startseite

Rallye Deutschland 2017 - Ergebnisse nach WP17: Die Stimmen nach Römerstraße 2

Gassner jr.: Wir haben nicht mehr alles riskiert

19.08.2017 (Speed-Magazin.de) Was die Fahrer nach der 17. Prüfung der ADAC Rallye Deutschland 2017 zu sagen hatten.



FIA WRC: Rallye Deutschland 2017
Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017



OGIER Sébastien/INGRASSIA Julien, FRA/FRA, FORD FIESTA WRC: "Ich habe ein paar Fehler gemacht. Die Strecke war drecker, als ich dachte. Ich werde nicht zu viel riskieren, um drei Extrapunkte einzufahren."

TÄNAK Ott/JÄRVEOJA Martin, EST/EST, FORD FIESTA WRC: "Alles okay. Dieselbe Zeit wie Seb. Es kann also nicht so schlecht gewesen sein. Es war ein sauberer Tag. Wir haben keine Fehler gemacht, die anderen aber schon. Ich denke, wir haben einen guten Abstand. Sieht okay aus. Kein Grund, sich Sorgen zu machen."

Dani Sordo (Hyundai Motorsport)
Dani Sordo (Hyundai Motorsport)
© ADAC | Zoom
EVANS Elfyn/BARRITT Daniel, GBR/GBR, FORD FIESTA WRC: "[Der Abstand zu Hänninen] ist nicht groß. Wir haben alles versucht. Ein wenig Regen hätte uns geholfen."

PADDON Hayden/MARSHALL Sebastian, NZL/GBR, HYUNDAI i20 WRC: "Die Prüfungen heute zu fahren hat recht viel Spaß gemacht. So kann es morgen bleiben."

SORDO Dani/MARTÍ Marc, ESP/ESP, HYUNDAI i20 WRC: "Ich bin ein wenig überrascht. Ich habe viel gepusht, aber es zeigt sich in den Zeiten nicht."

BREEN Craig/MARTIN Scott, IRL/GBR, CITROËN C3 WRC: "Ich habe zu spät gebremst und bin über die Strecke hinaus gefahren. Ich bin in einem Feld gelandet. Nicht weit, aber es hat viel Zeit gekostet, wieder heraus zu kommen."

MIKKELSEN Andreas/JÆGER Anders, NOR/NOR, CITROËN C3 WRC: "Die Prüfungen morgen sind besser. Normalerweise sollte es okay sein. Es wird ein grandioser Kampf."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: Mit Aufhängungschaden vorn links: "Ich bin in einer Linkskurve etwas zu nah an die Büsche gefahren. Die Strecken sind oft schmal und man muss all den Platz nutzen, den man hat, wenn man gute Zeiten fahren will."

Fabian Kreim (Skoda Auto Deutschland)
Fabian Kreim (Skoda Auto Deutschland)
© ADAC | Zoom
HÄNNINEN Juho/LINDSTRÖM Kaj, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Ich denke, Evans wird uns hier wieder schlagen. Morgen ist alles offen."

LAPPI Esapekka/FERM Janne, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Ich habe wie verrückt gepusht. Es war eine saubere Prüfung. Wir verlieren eine Menge. Ich verstehe es nicht. Es ist frustrierend, sehr frustrierend."

KREMER Armin/WINKLHOFER Pirmin, DEU/DEU, FORD FIESTA WRC: "Der Tag war sehr gut für uns. Wir hatten keine großen Probleme. Wir haben etwas Speed draufgelegt. In der Summe können wir sehr zufrieden sein."

TIDEMAND Pontus/ANDERSSON Jonas, SWE/SWE, SKODA FABIA R5: "Ich bin froh über die Platzierung. Ein wenig im Nirgendwo heute, aber wir denken an die Meisterschaft. Wenn es so bleibt, sieht es gut aus. Aber wir sprechen im Moment nicht darüber."

CAMILLI Eric/VEILLAS Benjamin, FRA/FRA, FORD FIESTA R5: "Noch ein Tag. Wir freuen uns, die WRC-2-Wertung heute Abend anführen zu können. Das Team arbeitet sehr, sehr gut. Morgen müssen wir so weitermachen. Es ist noch nicht vorbei."

ADAC Rallye Deutschland, Service Park
ADAC Rallye Deutschland, Service Park
© ADAC | Zoom
KOPECKÝ Jan/DRESLER Pavel, CZE/CZE, SKODA FABIA R5: "Was kann ich von heute Positives mitnehmen? Nun, ich mache weniger Fehler als ich Reifenschäden kassiere. Es ist unglaublich. Einfach Pech."

GRIEBEL Marijan/KOPCZYK Stefan, DEU/DEU, SKODA FABIA R5: "Ganz okay, nichts Besonderes."

TANNERT Julius/HEIGL Jürgen, DEU/AUT, FORD FIESTA R2: "Es hat gerade begonnen zu regnen bei unserem Start. Wir hatten aber Glück mit unserer Reifenauswahl. Wir hatten ein paar kritische Momente, sind etwas gerutscht und haben dann nicht mehr alles riskiert."

GASSNER Hermann/THANNHÄUSER Karin, DEU/DEU, MITSUBISHI EVO X: "Diese Prüfung war okay, aber der ganze Tag war bescheiden."

GASSNER JR. Hermann/KRAMER Jasmin, DEU/DEU, TOYOTA GT86 R3: "Es fängt an und wird schmierig. Wir haben nicht mehr alles riskiert. Der Regen wird immer stärker."

ADAC Rallye Deutschland 2017 Gesamtergebnisse nach WP17: 

Pos    # Fahrer Zeit Abstand V.   Abstand 1. 
1. 2 ESTO. TÄNAK 2:31:32.2        
2. 9 NORA. MIKKELSEN 2:31:53.6 +21.4 +21.4
3. 1 FRAS. OGIER 2:32:01.8 +8.2 +29.6
4. 3 GBRE. EVANS 2:33:20.5 +1:18.7 +1:48.3
5. 11 FINJ. HÄNNINEN 2:33:24.7 +4.2 +1:52.5
6. 8 IRLC. BREEN 2:33:38.9 +14.2 +2:06.7
7. 10 FINJ. LATVALA 2:35:37.1 +1:58.2 +4:04.9
8. 4 NZLH. PADDON 2:36:03.5 +26.4 +4:31.3
9. 33 FRAE. CAMILLI 2:40:14.1 +4:10.6 +8:41.9
10. 14 DEUA. KREMER 2:40:26.7 +12.6 +8:54.5
11. 34 CZEJ. KOPECKY 2:41:26.3 +59.6 +9:54.1
12. 31 SWEP. TIDEMAND 2:41:37.5 +11.2 +10:05.3
13. 40 GBRG. GREENSMITH 2:42:21.4 +43.9 +10:49.2
14. 39 FRAQ. GILBERT 2:43:11.6 +50.2 +11:39.4
15. 32 FINT. SUNINEN 2:43:18.1 +6.5 +11:45.9
16. 37 ITAS. TEMPESTINI 2:43:51.7 +33.6 +12:19.5
17. 42 FRAP. LOUBET 2:43:52.1 +0.4 +12:19.9
18. 41 DEUM. GRIEBEL 2:45:06.6 +1:14.5 +13:34.4
19. 36 MEXB. GUERRA 2:45:51.9 +45.3 +14:19.7
20. 47 NLDB. TEN BRINKE 2:46:59.9 +1:08.0 +15:27.7
21. 44 SWEE. BERGKVIST 2:47:14.3 +14.4 +15:42.1
22. 12 FINE. LAPPI 2:49:15.5 +2:01.2 +17:43.3
23. 72 KORC. LIM 2:50:30.8 +1:15.3 +18:58.6
24. 22 FRAJ. RAOUX 2:51:23.3 +52.5 +19:51.1
25. 43 POLL. PIENIAZEK 2:51:51.7 +28.4 +20:19.5
26. 23 GRCJ. SERDERIDIS 2:53:04.7 +1:13.0 +21:32.5
27. 76 FINJ. HUTTUNEN 2:56:39.5 +3:34.8 +25:07.3
28. 80 IRLE. BOLAND 2:58:21.7 +1:42.2 +26:49.5
29. 78 DEUH. GASSNER JR. 2:58:26.1 +4.4 +26:53.9
30. 73 BELA. FUMAL 2:58:34.0 +7.9 +27:01.8
31. 77 NLDT. VAN DEER MAREL     2:58:54.1 +20.1 +27:21.9
32. 66 DEUJ. TANNERT 2:59:51.1 +57.0 +28:18.9
33. 75 DEUH. GASSNER 3:01:48.8 +1:57.7 +30:16.6
34. 45 FRAY. BONATO 3:02:41.1 +52.3 +31:08.9
35. 48 GBRJ. ARMSTRONG 3:03:23.2 +42.1 +31:51.0
36. 6 ESPD. SORDO 3:06:45.1 +3:21.9 +35:12.9
37. 74 CZEP. RUJBR 3:07:04.5 +19.4 +35:32.3
38. 88 DEUU. GROPP 3:08:27.5 +1:23.0 +36:55.3
39. 86 FINT. LARIO 3:08:58.6 +31.1 +37:26.4
40. 61 FRAR. ASTIER 3:10:36.6 +1:38.0 +39:04.4
41. 63 ESPN. SOLANS 3:12:27.7 +1:51.1 +40:55.5
42. 62 ITAE. BRAZZOLI 3:12:48.5 +20.8 +41:16.3
43. 64 FRAN. CIAMIN 3:13:46.3 +57.8 +42:14.1
44. 83 DEUM. DR. KLEIN 3:15:54.4 +2:08.1 +44:22.2
45. 95 DEUJ. HOHLHEIMER 3:19:18.0 +3:23.6 +47:45.8
46. 79 NLDH. VOSSEN 3:20:14.5 +56.5 +48:42.3
47. 38 FRAY. ROSSEL 3:21:26.9 +1:12.4 +49:54.7
48. 87 FRAY. WENDLING 3:22:16.5 +49.6 +50:44.3
49. 91 DEUF. LAUER 3:22:20.5 +4.0 +50:48.3
50. 5 BELT. NEUVILLE 3:27:56.4 +5:35.9 +56:24.2
51. 81 BELA. MOLLE 3:33:01.2 +5:04.8 +1:01:29.0
52. 90 ITAT. MOLINARO 3:33:42.6 +41.4 +1:02:10.4
53. 94 DEUW. EHLHARDT 3:41:31.8 +7:49.2 +1:09:59.6
54. 93 DEUJ. WECKER 3:52:28.5 +10:56.7 +1:20:56.3
55. 65 FRAT. FOLB 3:53:49.2 +1:20.7 +1:22:17.0
56. 96 DEUC. BÄCHLE 3:54:07.9 +18.7 +1:22:35.7
57. 89 GBRT. WILLIAMS 4:23:46.6 +29:38.7 +1:52:14


ADAC / JM

Rallye Deutschland: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de