zur Startseite

FIA WRC: Red Bull TV überträgt die Highlights der ersten Etappe und trifft den Mann des Augenblicks - Ott Tänak

Rallye Polen - Jetzt wird’s ernst

01.07.2017 (Speed-Magazin.de) Schon der Freitag bringt ein paar Antworten auf die Frage, wer ist schnell bei der Rallye Polen und wer nicht. Auf dem Programm stehen neun Wertungsprüfungen über eine Gesamtdistanz von 113 Kilometer. Red Bull TV sendet online eine Zusammenfassung der ersten Etappe um 22:00 Uhr. Anschließend steht die Sendung als Video-on-Demand zur Verfügung. 

Red Bull TV bringt aber nicht nur die Action von den Wertungsprüfungen, sondern wirft auch einen Blick hinter die Kulissen der Rallye Polen. Tagesgespräch ist der Fahrerwechsel bei Citroën und die Technik des C3 WRC. Das französische Team hat Andreas Mikkelsen, den Gewinner der Rallye Polen im vergangenen Jahr, in die Mannschaft geholt und sein World Rally Car weiter entwickelt. Der Citroën C3 WRC hat zwar in der laufenden Saison bereits eine Rallye gewonnen, zeigte aber auch ein wenig das Verhalten einer Diva. Das Auto funktioniert offenbar perfekt nur unter ganz bestimmten Bedingungen. Die Aufgabe für die Rallye Polen ist, nach Darstellung der Ingenieure von Citroën, dieses Fenster zu vergrößern.

Grafik mit einem Vergleich von Sébastien Ogier mit Thierry Neuville nach sieben Rallyes
Grafik mit einem Vergleich von Sébastien Ogier mit Thierry Neuville nach sieben Rallyes
© Red Bull Content Pool | Zoom
Werden die neuen Technikkomponenten genug sein, um das Blatt zu wenden? Die Rallye Polen, nach der Rallye Finnland der zweitschnellste WM-Lauf, ist kein schlechter Ort, um dies herauszufinden. Citroën unternimmt alle Anstrengungen, um den Anschluss an die anderen Teams zu finden. Dazu gehört auch, dass Nummer-1-Fahrer Kris Meeke in Polen pausiert, um nach einer beinahe schon katastrophalen ersten Saisonhälfte einen Neustart einzulegen.

Der amtierende Weltmeister Sébastien Ogier – am Anfang seiner Karriere selbst bei Citroën – ist sich bewusst, dass er aufgrund der Startposition eins am ersten Tag der Rallye Polen voraussichtlich etwas Zeit verlieren wird. Sein Nachteil, den Straßenfeger für die Konkurrenten spielen zu müssen, wird allerdings durch das regnerische Wetter und die aufgeweichten Wertungsprüfungen stark verringert. Tabellenführer Ogier muss die Rallye Polen nicht unbedingt gewinnen. Es würde ihm sicher schon ausreichen, den 18-Punkte-Abstand zu Verfolger Thierry Neuville wieder ein wenig zu vergrößern. Ogiers große Stärke, das ist nach der ersten Hälfte der Saison 2017 klar, ist seine unglaubliche Konsistenz. Bei keiner Rallye hat er bisher einen schlechteren als den fünften Rang belegt.

Aber auch Verfolger Thierry Neuville hat ein eine beeindruckende Statistik. Sieht man von den beiden Unfällen zu Saisonbeginn bei den Rallyes Monte Carlo und Schweden ab, hat er sogar stets mindestens Platz drei erreicht. Die Highspeed-Wertungsprüfungen rund um Mikolajki sehen also eine Neuauflage des alten Spiels Jäger gegen Gejagter.

Grafik mit einem Vergleich von Ott Tänak und Jari-Matti Latvala nach sieben Rallyes
Grafik mit einem Vergleich von Ott Tänak und Jari-Matti Latvala nach sieben Rallyes
© Red Bull Content Pool | Zoom
Und schließlich wittert Ott Tänak aus dem Team M-Sport seine Chance, den Rückstand zur Tabellenspitze zu verkleinern. Nach dem Sieg bei der zurückliegenden Rallye Italien Sardinien – und dem Beinahe-Sieg bei der Rallye Polen letztes Jahr – hat Tänak nur genau dieses eine Ziel. Red Bull TV hat den ruhigen Esten getroffen, um herauszufinden, wie er tickt, ob er sich selbst den Weltmeistertitel zutraut und wie er den Schicksalsschlag von der Rallye Polen 2016 verdaut hat. Vor genau einem Jahr kostete ihn ein Reifenschaden nur wenige Kilometer vor dem Ziel den schon sicher geglaubten Sieg.

Die Analysen zu den Geschehnissen der ersten Etappe kommen von Red Bull TV Kommentator Mike Chen. Er hat zwei polnische Motorsport-Experten zu Unterstützung dabei: den früheren WRC-Piloten Michal Kosciuzko und Taddy Blazusiak, eine Legende auf dem Enduro-Motorrad. Zusammen werden sie der Frage nachgehen, warum viele Fahrer die Rallye Polen zu ihren Lieblingsveranstaltungen zählen.

Aber die wahre Action passiert natürlich auf den Wertungsprüfungen. Red Bull TV bringt die Zusammenfassung der ersten Etappe am Freitagabend um 22:00 Uhr. Am Samstag kommt die Live-Übertragung von der WP Baranowo 2 um 13:50 Uhr.


Red Bull TV / ND

Rallye Polen: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de