zur Startseite

FIA WRC Rallye Spanien 2014: Die Verwandlungskünstlerin

Erst spuckt die Rallye Spanien jede Menge Staub - dann verlangt sie einen blitzsauberen Fahrstil

06.10.2014 (Speed-Magazin.de / Rallye Spanien) Die Spanier haben die Vielfalt gemischter Wertungsprüfungen auf Schotter und Asphalt in die Weltmeisterschaft zurückgebracht. Ein Tag Schotter, zwei Tage Asphalt lautet das Erfolgsrezept der Iberer, die sich auch viele Jahre nach den WM-Titeln durch Carlos Sainz noch genauso für diesen Sport begeistern.



FIA WRC: Rallye Frankreich
Rallye Frankreich Rallye Frankreich Rallye Frankreich Rallye Frankreich Rallye Frankreich



Stress im Freizeitpark.

Der erste Abend bedeutet für die Mechaniker Stress pur: Sie haben dann nur 85 Minuten Zeit, um das komplette Fahrzeug von Schotter auf Asphalt umzustellen. In dieser Zeit werden unter anderem Federn und Dämpfer getauscht, die Fahrhöhe angepasst und ein dünnerer Unterbodenschutz montiert.

Der Schauplatz dieses Ereignisses könnte kaum unpassender sein: Es ist ein Freizeitpark im beliebten Touristenort Salou bei Tarragona, der im Sommer adrenalinsüchtige Badeurlauber aus der ganzen Welt anlockt und der als Servicepark bei der Rallye Spanien dient.

Wohin des Weges, Pilot?

Die Wertungsprüfungen werden im Hinterland der sonnenverwöhnten Costa Daurada ausgetragen. Die im Westen gelegenen Schotterstrecken erwiesen sich in den vergangenen Jahren wegen der starken Staubentwicklung als tückisch. Besonders in der Dunkelheit und in den Tälern der Hügellandschaft hing der aufgewirbelte Staub oft minutenlang in der Luft und erschwerte den Fahrern das Leben. Die Startposition ist also auch hier entscheidend.

Saubere Arbeit.

Ganz anders sieht es am zweiten und dritten Tag aus. Auf den breiten, ebenen Asphaltstraßen spielt die Startposition keine Rolle. Anders als in Deutschland oder Frankreich schleudern die Autos hier wenig Dreck auf die Fahrbahn. Die Folge ist ein berechenbares Gripniveau und ein sauberer Fahrstil, der eine gewisse Ähnlichkeit mit der Millimeterarbeit auf der Rundstrecke hat. Driftende World Rally Cars sieht man auf den zweispurigen Landstraßen nur in Ausnahmefällen oder in engen Haarnadeln wie dem beliebten Zuschauerpunkt „El Molar“ auf der WP El Priorat.

WRC Rallye Spanien 2014 Zeitplan 

Donnerstag, 23.10.2014
18:08WP 1Barcelona (Asphalt)3,20 km

Freitag, 24.10.2014

08:33  WP 2  Gandesa 1 (Schotter)7,00 km
08:58  WP 3  Pesells 1 (Schotter)26,59 km
10:01  WP 4  Terra Alta 1 (Schotter & Asphalt)35,68 km
13:54  WP 5  Gandesa 2 (Schotter)7,00 km
14:19  WP 6  Pesells 2 (Schotter)26,59 km
15:22  WP 7  Terra Alta 2 (Schotter & Asphalt)35,68 km

Samstag, 25.10.2014

09:08  WP 8  Tivissa (Asphalt)3,96 km
09:51  WP 9  Escaladei 1 (Asphalt)50,00 km
11:14  WP 10  Colldejou 1 (Asphalt)26,48 km
14:16  WP 11  Escaladei 2 (Asphalt)50,00 km
15:39  WP 12  Colldejou 2 (Asphalt)26,48 km
17:07  WP 13  Salou (Asphalt)2,24 km

Sonntag, 26.10.2014

07:30  WP 14  La Mussara 1 (Asphalt)20,48 km
08:20  WP 15  Riudecanyes 1 (Asphalt)15,55 km
10:45  WP 16  La Mussara 2 (Asphalt)20,48 km
12:08  WP 17  Riudecanyes 2 (Power Stage / Asphalt)15,55 km

 


Volkswagen / Yvonne D.

Rallye Spanien: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de