zur Startseite

FIA WRC Rallye Monte Carlo - Ergebnisse nach WP8: Red-Bull-Pilot Thierry Neuville führt nach Tag eins

Deutschsprachiger Red-Bull-Pilot Thierry Neuville führt mit 45 Sek Vorsprung

20.01.2017 (Speed-Magazin.de) Cool, calm and collected beim packenden Auftakt: Thierry Neuville aus der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens ist gemeinsam mit seinem Beifahrer Nicolas Gilsoul der erste Führende in einer neuen Ära der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Beim ersten Saisonlauf der prestigeträchtigen Weltmeisterschaft im Automobilrennsport erarbeitete sich der Hyundai-Pilot einen Vorsprung von 45,1 Sekunden vor den M-Sport-Ford-Piloten Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) und Ott Tänak/Martin Jarveoja (EST/EST). 

Die extremen Bedingungen bei der „Monte“ sorgten für eine spannende Entwicklung des ersten vollen Rallye-Tages mit neuen, leistungsstärkeren, schnelleren und sichereren World Rally Cars. Eine Zusammenfassung des bisherigen Verlaufs liefert Red Bull TV um 22:00 Uhr frei Haus – via Internet-Stream oder über die mobilen Apps. Das Verfolgen der Rallye Monte Carlo lohnt sich besonders am Samstag: Red Bull TV zeigt eine Wertungsprüfung um 11:50 Uhr live, am Abend folgt die tägliche Zusammenfassung aus dem Service Park in Gap (Frankreich).

"Hidden Star" Mikkelsen schafft sich gute Ausgangslage vor den Finaltagen
© Red Bull |
TYPISCH „MONTE“: KNIFFLIGE STRECKENBEDINGUNGEN SORGEN FÜR ÜBERRASCHUNGEN
Eis, Schnee, Schneematsch, trockener Asphalt – und das im permanenten Wechsel. Die besten Autofahrer der Welt hatten beim Klassiker des Motorsports mit den wohl schwierigsten Bedingungen der vergangenen Jahre zu kämpfen. Eine ähnliche große Menge Schnee hatten die aktuellen WM-Piloten in ihrer Karriere in den französischen Seealpen noch nicht erlebt. Die Rallye Monte Carlo gehört neben dem Grand Prix von Monaco, den 24 Stunden von Le Mans und dem 500-Meilen-Rennen von Indianapolis zu den vier wichtigsten Motorsport-Veranstaltungen der Welt.

HIDDEN STAR: ANDREAS MIKKELSEN GLÄNZT TROTZ „KLEINER KLASSE“
Gesamtrang sieben, Prüfungszeiten auf dem Niveau jener, die mit 100 PS mehr am Start sind und eine Landmeile Vorsprung in seiner Klasse: Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N) sind die „Hidden Stars“ des Auftakts der Rallye Monte Carlo. Mit ihrem nach WRC-2-Reglement entwickelten Škoda Fabia R5 fuhren sich die Red-Bull-Athleten in ihrer extrem stark besetzten Klasse einen Vorsprung von 2.47,4 Minuten gegenüber ihren Teamkollegen Jan Kopečky/Pavel Dressler (CZ/CZ) heraus – bei ihrem allerersten Einsatz in diesem Fahrzeug eine absolut bemerkenswert-herausragende Leistung.

SENDEZEITEN: RALLYE-WM AUF REDBULL.TV

Freitag, 20. Januar 2017
22:00 Uhr, Rallye Monte Carlo, Zusammenfassung des ersten Tages

Samstag, 21. Januar 2017
11:50 Uhr, Rallye Monte Carlo, Wertungsprüfung Live: “La Batie Montsaleo–Faye”
22:00 Uhr, Rallye Monte Carlo, Zusammenfassung des zweiten Tages

Sonntag, 22. Januar 2017
22:00 Uhr, Rallye Monte Carlo, Zusammenfassung des dritten Tages

FIA WRC Rallye Monte Carlo 2017 Gesamtergebnisse nach WP8: 

Pos     Nr.      Fahrer Rückstand 
1. 5 T. NEUVILLE   2:05:24.6
2. 1 S. OGIER +45.1
3. 2 O. TANAK +45.4
4. 10 J. LATVALA +2:09.7
5. 6 D. SORDO +2:57.8
6. 14 C. BREEN +3:04.1
7. 31 A. MIKKELSEN +5:50.8
8. 3 E. EVANS +8:12.1
9. 76 P. TIDEMAND +8:22.4
10. 32 J. KOPECKY +8:38.2
11. 40 B. BOUFFIER +10:45.8
12. 8 S. LEFEBVRE +13:13.2
13. 39 E. CAMILLI +13:35.4
14. 35 Q. GILBERT +13:49.3
15. 78 O. BURRI +14:17.0
16. 71 R. ASTIER +20:32.8
17. 38 E. BERGKVIST +21:32.1
18. 42 A. CRUGNOLA +22:05.2
19. 21 F. DELECOUR +24:53.4
20. 80 O. BISAHA +24:58.0
21. 105 R. DOLCE +27:34.7
22. 108 N. RENCHET +27:47.8
23. 11 J. HANNINEN +28:18.1
24. 67 L. PANZANI +29:37.3
25. 110 C. MARENCO +29:47.7
26. 101 T. POIZOT +30:24.3
27. 25 F. ANDOLFI +30:25.0
28. 20 J. SERDERIDIS +30:40.1
29. 96 J. VILLARD +31:12.7
30. 65 S. PERNIA +31:18.7
31. 63 C. MARTIN +31:39.7
32. 106 S. METIFFIOT +31:48.7
33. 61 C. ALTHAUS +31:55.7
34. 92 A. MASSE +32:05.8
35. 109 F. LABROUSSE +32:20.4
36. 89 J. CRETIEN +33:56.6
37. 23 R. DUMAS +34:38.5
38. 7 K. MEEKE +34:49.3
39. 100 D. OBERTI +35:09.4
40. 107 R. HAUT-LABOURDETTE +37:53.5
41. 81 E. BOLAND +38:26.1
42. 94 D. DRIVAKOS +40:04.6
43. 111 H. CHAREYRE +40:29.3
44. 97 M. BECX +43:33.0
45. 88 H. VOSSEN +43:44.2
46. 87 F. SOUFFEZ +44:06.1
47. 69 E. BRAZZOLI +44:14.7
48. 95 T. BOISDRON +44:22.1
49. 99 P. TANCI +44:44.6
50. 27 G. NOBERASCO +45:18.2
51. 102 P. RAGEAU +46:14.9
52. 112 C. MARSIC +46:35.8
53. 86 P. BAFFOUN +48:04.2
54. 75 K. ABBRING +50:01.1
55. 113 I. CRERAR +51:11.8
56. 77 S. TEMPESTINI +51:49.6
57. 104 C. COVI +52:21.2
58. 90 D. JOCIUS +52:50.9
59. 116 C. BERARD +54:26.6
60. 93 P. SOMEDA +55:45.8
61. 84 L. VUKASOVIC +58:36.1
62. 115 E. MARTINI +1:05:12.9
63. 114 F. FORTUNATO +1:14:51.9
64. 98 M. DESSI +1:23:51.1


Zeitplan Monte Carlo 2017

Samstag, 21. Januar 2017
07:17 Start Etappe 3 und Service E, Gap (18 Minuten)
08:08 WP9 Lardier et ValencaOze 1 (31,17 km)
08:58 WP10 La Batie Monseleon Faye 1 (16,78 km)
10:07 Service F, Gap (33 Minuten)
11:13 WP11 Lardier et Valenca Oze 2 (31,17 km)
12:08 WP12 La Batie Monseleon Faye 2 (16,78 km)
13:17 Service G, Gap (33 Minuten)
15:03 WP13 BayonsBréziers 2 (25,49 km)
16:23 Service H, Gap (48 Minuten)
21:11 Parc fermé (Monaco)

Sonntag, 22.Januar 2017
07:40 Start Etappe 4
09:22 WP14 LucéramCol St Roch 1 (5,50 km)
10:12 WP15 La Bollène VésubiePeira Cava 1 (21,36 km)
11:16 WP16 LucéramCol St Roch 2 (5,50 km)
12:18 WP17 La Bollène VésubiePeira Cava 2 (21,36 km)
13:53 Parc fermé
15:00 Siegerehrung (Place du Palais Princier, Monaco)


Red Bull / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de