zur Startseite

FIA WRC Rallye Italien: Webber geht aufs Wasser während Mikkelsen Schotter-Reifen aufzieht

Red Bull TV überträgt wie gewohnt täglich Zusammenfassungen der Rallye-Action

02.06.2017 (Speed-Magazin.de) Comeback bei Red Bull TV für den ehemaligen Formel-1-Fahrer Mark Webber. Nach seinem ersten Einsatz als Gast-Kommentator im Rahmen der Rallye Monte Carlo übernimmt der Australier auch bei der Rallye Italien Sardinien am kommenden Wochenende (8. bis 11. Juni) diese Rolle. Webber wird sich dabei – zusammen mit den Stammkommentatoren Mike Chen und Matthew Wilson – den Elementen des Mittelmeers stellen, während die Rallyeautos die Schotterpisten Sardiniens umpflügen auf der niemals endenden Suche nach dem Schnellsten.  

Auch ein anderer früherer Gast-Kommentator von Red Bull TV ist zurück in Aktion, dieses Mal allerdings sogar in einem Rallyeauto. Andreas Mikkelsen, immerhin in den vergangenen drei Jahren jeweils WM-Dritter, startet zum ersten Mal für Citroën. Seit dem überraschenden Rückzug von Volkswagen Ende der Saison 2016 bestritt der Norweger WM-Läufe lediglich in der Kategorie WRC2, der „Zweiten Liga“ der Weltmeisterschaft. Jetzt will Mikkelsen beweisen, dass er auch im World Rally Car noch immer zu den Besten gehört. Zumal Citroën angedeutet hat, dass der Gaststart auf Sardinien möglicherweise nicht der einzige bleiben könnte.

© RedBullTV | Zoom
Definitiv zu den Siegfavoriten zählen Thierry Neuville und Sébastien Ogier, die den italienischen WM-Lauf 2016 beziehungsweise 2015 gewannen. Es steht die Fortsetzung ihres spannenden Duells von der zurückliegenden WM-Runde in Portugal an. Dort hatte am Ende Ogier die Nase vorne, der amtierende Weltmeister und aktuelle Tabellenführer zog mit jetzt zwei Saisonsiegen mit Herausforderer Neuville gleich. Kann einer der beiden bei der Rallye Italien Sardinien auf drei erhöhen?

Die Schotterpisten auf der Mittelmeerinsel gehören zu den härtesten, die der WM-Kalender zu bieten hat. Felsbrocken auf der Strecke erhöhen das Risiko von Reifenschäden. Dazu ist es bereits sommerlich heiß.

Mark Webber war von der 2017er Generation der World Rally Cars schon auf den Asphaltstraßen der Rallye Monte Carlo begeistert. Am Wochenende erlebt er die Driftkünstler zum ersten Mal auf Schotter.

Red Bull TV überträgt wie gewohnt täglich Zusammenfassungen der Rallye-Action, außerdem die Wertungsprüfung 13 „Coilune – Loelle“ live (Samstag, 10. Juni, 14:50 Uhr).


RedBullTV / DW

Rallye Italien: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de