zur Startseite

FIA WRC Rallye Finnland startet dramatisch – und wirbelt den Titelkampf gründlich durcheinander

Fliegende Autos während der Rallye Finnland 2017

28.07.2017 (Speed-Magazin.de) Nach der kurzen Show-Wertungsprüfung in den Straßen von Jyväskylä am Donnerstagabend wurde es bei Rallye Finnland am Freitag richtig ernst. Auf dem Programm stehen zwölf Prüfungen (WP), aufgeteilt in zwei Schleifen zu jeweils sechs WP und unterbrochen vom mittäglichen Service auf dem Gelände des Paviljonki Konferenzzentrums am Stadtrand von Jyväskylä.

Schon mit den ersten Prüfungen am Freitagvormittag ist die Rallye Finnland ihrem Ruf als besonders anspruchsvoller WM-Lauf gerecht geworden. Ausgerechnet der viermalige Weltmeister Sébastien Ogier eröffnete den Reigen der Ausfälle. Red Bull TV überträgt eine Zusammenfassung der ersten Etappe der voraussichtlich schnellsten Rallye in der Geschichte der Weltmeisterschaft am Freitagabend um 22:00 Uhr (MESZ) – eine Stunde später als ursprünglich geplant.

Sebastien Ogier vs. Thierry Neuville - Grafik mit einem Vergleich der beiden nach acht Rallyes
Sebastien Ogier vs. Thierry Neuville - Grafik mit einem Vergleich der beiden nach acht Rallyes
© Red Bull Content Pool | Zoom
Red Bull TV analysiert darin den ersten Tag der Rallye Finnland und wirft einen Blick auf die aktuelle Form der Titelkandidaten und ihrer Teams. Gast-Kommentator ist dabei der zweimalige Weltmeister Marcus Grönholm, dessen Lieblingsprüfungen der Rallye Finnland – Laukaa und Lankamaa – am Freitag gefahren wurden.

„Möglicherweise hat Sébastien zu viel Druck gehabt, vielleicht fühlt er sich im Ford nicht ganz so wohl, wie es in den vergangenen Jahren bei Volkswagen der Fall war“, glaubt Grönholm nach dem frühen Ausfall des Weltmeisters in WP 4 (Jukojärvi). Damit könnte der Titelkampf eine entscheidende Wende nehmen. „Für Thierry Neuville und Hyundai ergibt sich daraus eine Riesenchance. Aber die Rallye ist noch lang, wir wollen keine WM-Punkte vorschnell vergeben. Ich glaube, der Ausrutscher von Ogier war nicht die einzige Überraschung, die wir erleben werden.“

Jari-Matti Latvala vs. Ott Tanak - Grafik mit einem Vergleich der beiden nach acht Rallyes
Jari-Matti Latvala vs. Ott Tanak - Grafik mit einem Vergleich der beiden nach acht Rallyes
© Red Bull Content Pool | Zoom
Auch für Citroën erlebt einen Moment der Wahrheit. Vorjahressieger Kris Meeke sagt, dass er nach der Zwangspause bei der zurückliegenden Rallye Polen noch nicht wieder das volle Selbstvertrauen gefunden hat. Immerhin wurden einige technische Änderungen, die er bereits angeregt hatte, inzwischen umgesetzt. Es gibt neue Komponenten am Auto, und der neunmalige Weltmeister Sébastien Loeb wird demnächst einen Test absolvieren. Citroën hat zwar sämtliche Titelhoffnungen inzwischen abgeschrieben. Aber einzelne Rallyesiege sind noch immer das Ziel. Werkspilot Craig Breen hat nach dem bisherigen Verlauf der Rallye dazu teamintern die besten Chancen. Ganz vorne bestimmte am Freitagvormittag allerdings das in Finnland beheimatete Toyota-Werksteam mit den beiden Fahrern Jari-Matti Latvala und Esapekka Lappi das Tempo.

„Ich bin den Toyota bereits gefahren. Ich wurde gebeten, keine Details zu verraten. Nur so viel: Das Auto ist sehr gut“, lässt Marcus Grönholm durchblicken. „Ich würde sagen, Toyota hat gute Chancen, die Rallye Finnland zu gewinnen. Ich habe ja ursprünglich auf Ford-Pilot Ott Tänak getippt. Er hat aber leider durch einen Reifenschaden schon viel Zeit verloren. Das war’s wohl für Ott. Denn die Rallye Finnland gehört zu den WM-Laufen, bei denen der kleinste Zeitverlust entscheidend sein kann. Ich denke, am Ende wird sich einiges in der Tabelle ändern. Ich bin gespannt, wie die Gesamtwertung nach der Zieldurchfahrt aussieht.“

© Red Bull Content Pool | Zoom
Red Bull TV gibt einen äußerst realistischen Einblick in die Wertungsprüfungen mit Hilfe aufwändiger 3D-Animationen, unterstützt durch die Fachkommentare von Marcus Grönholm. Die Tageszusammenfassung ist zu sehen im Internet auf redbull.tv oder auf der Smartphone-Applikation von Red Bull TV. Das Ganze schon etwa zwei Stunden nach dem Ziel der letzten Wertungsprüfung der ersten Etappe.

Am Samstag ist das Programm sogar noch umfangreicher. Zusätzlich zur Tageszusammenfassung überträgt Red Bull TV die legendäre Wertungsprüfung Ouninpohja live (14:40 Uhr MESZ). Marcus Grönholm trifft in der Sendung außerdem Kalle Rovanperä, den erst 16 Jahre alten Shooting-Star des finnischen Rallyesports. Es sieht tatsächlich so aus, als würde sich einiges ändern . . . .


Red Bull TV / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de