zur Startseite

FIA WRC - Rallye Deutschland Ergebnisse nach WP4: Die Stimmen nach Grafschaft 1

Andreas Mikkelsen hat die Bestzeit auf WP4 gesetzt

18.08.2017 (Speed-Magazin.de) Was die Fahrer nach der vierten Prüfung der ADAC Rallye Deutschland 2017 zu sagen hatten.



FIA WRC: Rallye Deutschland 2017
Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017



OGIER Sébastien/INGRASSIA Julien, FRA/FRA, FORD FIESTA WRC: "Keine leichten Bedingungen, aber wir müssen pushen. Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Auto. Ich hole das Beste raus, was möglich ist. Irgendwie bekomme ich das Setup nicht so hin, wie ich es mag. Aber ich komme für heute damit zurecht."

TÄNAK Ott/JÄRVEOJA Martin, EST/EST, FORD FIESTA WRC: "Heute Morgen war es eine echte Herausforderung. Die Streckenbedingungen verändern sich andauernd. Man muss sehr aufpassen."

EVANS Elfyn/BARRITT Daniel, GBR/GBR, FORD FIESTA WRC: "Es war nicht mein bester Durchgang. In einigen Haarnadelkurven bin ich etwas von der Ideallinie abgekommen. Mir fehlte beim Bremen etwas das Selbstvertrauen."

Mikkelsen: Das Auto ist fantastisch und hat Auto hat definitiv Potenzial
Mikkelsen: Das Auto ist fantastisch und hat Auto hat definitiv Potenzial
© Red Bull Content Pool | Zoom
PADDON Hayden/MARSHALL Sebastian, NZL/GBR, HYUNDAI i20 WRC: "Es fühlte sich sehr seltsam an. Ich hatte einen schleichenden Plattfuß. Nach sechs Kilometern war der Luftdruck komplett weg. Ich habe keine Ahnung, wie ich mir den Plattfuß eingefangen habe. Ich habe nichts auf der Strecke getroffen."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas, BEL/BEL, HYUNDAI i20 WRC: "Auf den schnellen Abschnitten hat das Auto sehr untersteuert. In den langsamen Kurven war es okay."

MEEKE Kris/NAGLE Paul, GBR/IRL, CITROËN C3 WRC: "Es lief nicht schlecht. Zum ersten Mal hatte ich heute gleiche Reifen (weich) montiert, was mir mehr Selbstvertrauen gegeben hat. Trotzdem fehlt mir immer noch ein wenig am Selbstbewusstsein."

BREEN Craig/MARTIN Scott, IRL/GBR, CITROËN C3 WRC: "Fürchterlich. Ich habe eine Begrenzung getroffen und dachte, ich hätte einen Reifenschaden. Ich haben den Bremspunkt verpasst, war abseits der Strecke und habe eine 360-Grad-Wende in einem Feld gemacht. Ich muss ruhig bleiben."

MIKKELSEN Andreas/JÆGER Anders, NOR/NOR, CITROËN C3 WRC: "Das war kein guter Durchgang für mich. Ich habe zwei kleine Fehler gemacht. Ich war zuvor auf dieser Prüfung nicht allzu gut. Also habe ich mir die Onboard-Aufnahmen angesehen und jetzt habe ich die Prüfung im Griff. Das Auto ist fantastisch. Das Auto hat definitiv Potenzial und ich glaube, das haben wir gezeigt."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: Beschädigter Reifen vorn links: "Ich habe etwas einen Randstein berührt oder so etwas. Der Start der Prüfung war schwieriger, als ich dachte. Ansonsten war alles okay."

HÄNNINEN Juho/LINDSTRÖM Kaj, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Es lief viel besser als auf der Prüfung davor. Das Auto fühlt sich richtig gut an. Es gibt mir mehr, mit dem ich etwas anfangen kann."

Tänak nach WP4 auf Gesamtplatz 2, 4.8Sek hinter Mikkelsen
Tänak nach WP4 auf Gesamtplatz 2, 4.8Sek hinter Mikkelsen
© Red Bull Content Pool | Zoom
LAPPI Esapekka/FERM Janne, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Die Reifenwahl für diese Prüfung war besser. Dieses Mal bin ich sehr zufrieden."

KREMER Armin/WINKLHOFER Pirmin, DEU/DEU, FORD FIESTA WRC: "Wir mussten in der Prüfung anhalten. Etwas an der hinteren Aufhängung fühlte sich locker an. Das müssen wir uns anschauen."

TIDEMAND Pontus/ANDERSSON Jonas, SWE/SWE, SKODA FABIA R5: "Es war okay. Ich war etwas vorsichtig und habe an manchen Stellen etwas zu früh gebremst. Aber so schlecht war es nicht."

SUNINEN Teemu/MARKKULA Mikko, FIN/FIN, FORD FIESTA R5: "Es lief nicht so gut. Ich muss mich verbessern. Ich habe ein paar Fehler gemacht."

CAMILLI Eric/VEILLAS Benjamin, FRA/FRA, FORD FIESTA R5: "Ich hatte beim Start keine Kupplung. Jeder Fehler würde für uns das Aus bedeuten. Wir haben die falschen Federn. Aber wir sind noch dabei. Wenn alles wieder okay ist, werde ich pushen wie Hölle."

KOPECKÝ Jan/DRESLER Pavel, CZE/CZE, SKODA FABIA R5: "Es war komplett trocken und die weichen Reifen waren nicht die beste Wahl . Aber wir haben unser Bestes gegeben."

GUERRA Benito/CUÉ Daniel, MEX/ESP, SKODA FABIA R5: "An einer Kreuzung bin ich direkt geradeaus gefahren und musste stoppen. Ich musste zurücksetzen und habe zirka 15 Sekunden verloren."

GREENSMITH Gus/PARRY Craig, GBR/GBR, FORD FIESTA R5: "Ich fahre einfach durch. Wir haben noch ein paar Probleme mit der Steuerung, die wir gestern Abend auch auf der Super Special Stage hatten."

GRIEBEL Marijan/KOPCZYK Stefan, DEU/DEU, SKODA FABIA R5: "Das war okay. Es läuft viel besser mit zwei harten, über Kreuz montierten Reifen."

BONATO Yoann/BOULLOUD Benjamin, FRA/FRA, CITROËN DS3 R5: "Ich bin glücklich. Zwei gute Prüfungen, besser als in Polen. Ich fahre gern in den Weinbergen."

Ogier liegt auf Gesamtplatz 3 nach WP4, nur noch 4Sek hinter P2 Tänak
Ogier liegt auf Gesamtplatz 3 nach WP4, nur noch 4Sek hinter P2 Tänak
© Red Bull Content Pool | Zoom
ARMSTRONG Jon/O´SULLIVAN Noel, GBR/IRL, FORD FIESTA R5: "Nicht ganz einfach. Unser Setup war zu weich und die weichen Reifen machen es mir auch nicht leicht."

TANNERT Julius/HEIGL Jürgen, DEU/AUT, FORD FIESTA R2: "Es lief besser als auf der Prüfung zuvor. Denn dort hatten wir keine Handbremse."

KREIM Fabian/CHRISTIAN Frank, DEU/DEU, SKODA FABIA R5: "Beim Touchieren auf der dritten Prüfung ist der Dämpfer abgerissen. So mussten wir hier fahren und das hat viel Zeit gekostet."

GASSNER Hermann/THANNHÄUSER Karin, DEU/DEU, MITSUBISHI EVO X: "Auto funktioniert. Wir fahren noch. Also alles gut."

SCHWINN Sebastian/GRIEBEL Felix, DEU/DEU, MITSUBISHI EVO X: Mit Reifenschaden vorn rechts im Prüfungsziel: "Mir ist kein Treffer bewusst. Auf einmal war der Reifen weg."

SCHWEDT Roman/DR. WICHURA Henry, DEU/DEU, OPEL ADAM R2: "Ich weiß noch nicht, ob mir die Weinberge gefallen sollen oder nicht. Aber das ist eine ganz neue Herausforderung und eine ganz andere Welt. Wir kommen aber immer besser damit zurecht."

ADAC Rallye Deutschland 2017 Gesamtergebnisse nach WP4: 

Pos    #      Fahrer Zeit Abstand V.    Abstand 1. 
1. 9 NORA. MIKKELSEN 31:16.9       
2. 2 ESTO. TÄNAK 31:21.7 +4.8 +4.8
3. 1 FRAS. OGIER 31:25.7 +4.0 +8.8
4. 3 GBRE. EVANS 31:30.1 +4.4 +13.2
5. 10 FINJ. LATVALA 31:30.6 +0.5 +13.7
6. 5 BELT. NEUVILLE 31:37.9 +7.3 +21.0
7. 12 FINE. LAPPI 31:43.1 +5.2 +26.2
8. 11 FINJ. HÄNNINEN 31:47.6 +4.5 +30.7
9. 8 IRLC. BREEN 31:47.6 +0.0 +30.7
10. 4 NZLH. PADDON 32:31.7 +44.1 +1:14.8
11. 34 CZEJ. KOPECKY 32:54.7 +23.0 +1:37.8
12. 31 SWEP. TIDEMAND 32:58.8 +4.1 +1:41.9
13. 45 FRAY. BONATO 33:07.0 +8.2 +1:50.1
14. 32 FINT. SUNINEN 33:14.6 +7.6 +1:57.7
15. 33 FRAE. CAMILLI 33:17.7 +3.1 +2:00.8
16. 39 FRAQ. GILBERT 33:25.2 +7.5 +2:08.3
17. 41 DEUM. GRIEBEL 33:26.5 +1.3 +2:09.6
18. 42 FRAP. LOUBET 33:35.3 +8.8 +2:18.4
19. 38 FRAY. ROSSEL 33:39.6 +4.3 +2:22.7
20. 71 DEUF. KREIM 33:39.6 +0.0 +2:22.7
21. 44 SWEE. BERGKVIST 33:42.3 +2.7 +2:25.4
22. 40 GBRG. GREENSMITH 33:42.5 +0.2 +2:25.6
23. 14 DEUA. KREMER 33:47.6 +5.1 +2:30.7
24. 48 GBRJ. ARMSTRONG 33:50.4 +2.8 +2:33.5
25. 37 ITAS. TEMPESTINI 34:02.6 +12.2 +2:45.7
26. 47 NLDB. TEN BRINKE 34:03.6 +1.0 +2:46.7
27. 43 POLL. PIENIAZEK 34:05.7 +2.1 +2:48.8
28. 36 MEXB. GUERRA 34:10.5 +4.8 +2:53.6
29. 49 NLDE. SCHILT 34:35.8 +25.3 +3:18.9
30. 72 KORC. LIM 34:44.3 +8.5 +3:27.4
31. 74 CZEP. RUJBR 35:14.8 +30.5 +3:57.9
32. 22 FRAJ. RAOUX 35:25.5 +10.7 +4:08.6
33. 23 GRCJ. SERDERIDIS 35:33.1 +7.6 +4:16.2
34. 76 FINJ. HUTTUNEN 35:53.3 +20.2 +4:36.4
35. 78 DEUH. GASSNER JR. 36:13.6 +20.3 +4:56.7
36. 75 DEUH. GASSNER 36:16.5 +2.9 +4:59.6
37. 63 ESPN. SOLANS 36:25.6 +9.1 +5:08.7
38. 64 FRAN. CIAMIN 36:26.1 +0.5 +5:09.2
39. 77 NLDT. VAN DEER MAREL 36:27.1 +1.0 +5:10.2
40. 80 IRLE. BOLAND 36:41.2 +14.1 +5:24.3
41. 65 FRAT. FOLB 36:45.1 +3.9 +5:28.2
42. 73 BELA. FUMAL 36:55.1 +10.0 +5:38.2
43. 84 DEUR. SCHWEDT 37:05.4 +10.3 +5:48.5
44. 66 DEUJ. TANNERT 37:21.0 +15.6 +6:04.1
45. 79 NLDH. VOSSEN 37:37.9 +16.9 +6:21.0
46. 82 DEUS. SCHWINN 37:52.7 +14.8 +6:35.8
47. 88 DEUU. GROPP 38:08.5 +15.8 +6:51.6
48. 6 ESPD. SORDO 38:18.7 +10.2 +7:01.8
49. 90 ITAT. MOLINARO 38:46.5 +27.8 +7:29.6
50. 61 FRAR. ASTIER 39:04.2 +17.7 +7:47.3
51. 81 BELA. MOLLE 39:17.1 +12.9 +8:00.2
52. 62 ITAE. BRAZZOLI 39:33.9 +16.8 +8:17.0
53. 86 FINT. LARIO 39:55.9 +22.0 +8:39.0
54. 95 DEUJ. HOHLHEIMER 39:57.2 +1.3 +8:40.3
55. 83 DEUM. DR. KLEIN 40:07.3 +10.1 +8:50.4
56. 93 DEUJ. WECKER 40:12.5 +5.2 +8:55.6
57. 87 FRAY. WENDLING 40:51.1 +38.6 +9:34.2
58. 7 GBRK. MEEKE 41:46.4 +55.3 +10:29.5
59. 91 DEUF. LAUER 43:24.6 +1:38.2 +12:07.7
60. 94 DEUW. EHLHARDT 46:24.9 +3:00.3 +15:08.0
61. 89 GBRT. WILLIAMS 49:22.2 +2:57.3 +18:05.3
62. 96 DEUC. BÄCHLE 55:50.7 +6:28.5 +24:33.8


ADAC / RB

Rallye Deutschland: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de