zur Startseite

FIA WRC Rallye Australien - Ergebnisse nach WP11: Mikkelsen und Ogier starten furios

Doppelführung für Volkswagen in Australien

18.11.2016 (Speed-Magazin.de) Die Zielsetzung der drei Volkswagen Fahrer vor der Rallye Australien war klar: Nach vier Jahren wollen Sebastien Ogier, Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen ihrem Team einen bestmoeglichen Abschied von der Rallye-WM bescheren. Fuer Letztgenannten geht es aber um mehr als Prestige. Andreas Mikkelsen kaempft in Down Under um den zweiten Platz in der Fahrer-Weltmeisterschaft und damit auch um die beste Platzierung seiner Karriere – und das war ihm am ersten Tag der Rallye Australien auch anzumerken – von Beginn an. 



FIA WRC: Rallye Australien 2016
Rallye Australien 2016 Rallye Australien 2016 Rallye Australien 2016 Rallye Australien 2016 Rallye Australien 2016



Bei fünf der ersten sechs Wertungsprüfungen zauberte Mikkelsen eine Bestzeit in den feinen, losen und feinkörnigen Schotter rund um Coffs Harbour. Die Belohnung: Führung und über 16 Sekunden Vorsprung vor seinem bis dato größten Konkurrenten, Hayden Paddon (NZL, Hyundai). Zwar ließ es Mikkelsen in der Folge ein wenig ruhiger angehen, beides – die Führung und den Vorsprung – aber behielt er.

© Volkswagen | Zoom
Sein größter Konkurrent heißt inzwischen aber nicht mehr Paddon sondern Ogier und kommt aus dem eigenen Lager. Der Franzose zeigte am ersten Tag eine furiose Leistung. Obwohl er zumeist als erster Fahrer auf die Wertungsprüfungen musste und damit für den Rest des Feldes den feinen Sand von der Strecke fegte, gelang es dem viermaligen Weltmeister, den Rückstand in Grenzen zu halten. Dafür musste Ogier aber auch bis ans absolute Limit gehen: „Diese Platzierung ist hart erkämpft. Ich habe wirklich die Kurven geschnitten, wie vielleicht noch nie im Leben. Ohne Rücksicht auf Leitpfosten“, so Ogier, der dann auf der Nachmittags-Schleife bessere Streckenverhältnisse vorfand und diese zu nutzen wusste. Vier Bestzeiten gelangen ihm, fast 13 Sekunden machte er dort auf Paddon gut und liegt nach Tag eins 15,4 Sekunden hinter Mikkelsen.

Als derzeit Zweiter des Gesamtklassements würde Ogier Volkswagen – gemeinsam mit Mikkelsen – nicht nur ein fantastisches Resultat bei der letzten Rallye bescheren, gleichzeitig könnte der Weltmeister auch zum Zünglein an der Waage im Kampf um den zweiten Platz in der Fahrer-WM avancieren. Denn dieser ist durch die aktuelle Konstellation so richtig spannend: 10 Punkte würde Mikkelsen derzeit auf seinen Konkurrenten, Thierry Neuville (B, Hyundai), aufholen und läge dann nur noch derer vier hinter ihm. Nicht ausgeschlossen also, dass die inoffizielle Vize-Weltmeisterschaft am Sonntag in der Power Stage entschieden wird.

© Volkswagen | Zoom
Auf die Power Stage muss auch Jari-Matti Latvala hoffen, will er bei seiner letzten Rallye für Volkswagen noch Zählbares mitnehmen. Die Rallye war für den Finnen nur wenige Kurven alt, ehe die Siegchancen bereits dahin waren. Bereits auf der ersten Prüfung beschädigte er sich seine Radaufhängung und verlor einiges an Zeit. Knapp acht Minuten beträgt nun sein Rückstand auf die Spitze.

Insgesamt sieben Wertungsprüfungen stehen am Samstag auf dem Programm, darunter auch die beiden Durchfahrten der ebenso spektakulären wie langen „Nambucca“-Prüfung. Vor allem die Vielfalt an unterschiedlichen Straßenbelägen machen diese Stage zu eine der größten Herausforderungen der gesamten Rallye.

FIA WRC Rallye Australien - Gesamtergebnisse nach WP11:

Pos   Nr.   Fahrer Abstand V.  Abstand zur P1 
1. 9 A. MIKKELSEN    57:16.7
2. 1 S. OGIER +15.4 +15.4
3. 3 T. NEUVILLE +7.1 +22.5
4. 4 H. PADDON +1.2 +23.7
5. 5 M. OSTBERG +15.1 +38.8
6. 6 E. CAMILLI +7.8 +46.6
7. 20 D. SORDO +3.6 +50.2
8. 12 O. TANAK +40.4 +1:30.6
9. 31 E. LAPPI +49.7 +2:20.3
10. 37 L. BERTELLI +4.4 +2:24.7
11. 42 N. FUCHS +2:08.4 +4:33.1
12. 33 H. PTASZEK +6.6 +4:39.7
13. 35 K. AL-SUWAIDI +43.4 +5:23.1
14. 65 H. BATES +40.6 +6:03.7
15. 67 M. TAYLOR +1:12.8 +7:16.5
16. 2 J. LATVALA +36.9 +7:53.4
17. 70 D. KING +20.0 +8:13.4
18. 68 B. MARKOVIC +34.9 +8:48.3
19. 76 T. CLARKE +29.1 +9:17.4
20. 72 T. SULLENS +15.6 +9:33.0
21. 74 A. PENNY +1:10.7 +10:43.7
22. 75 S. RAYMOND +2:04.8 +12:48.5
23. 62 M. FABRE +11.7 +13:00.2
24. 79 M. BEARD +45.1 +13:45.3
25. 78 P. DUNN +1:11.2 +14:56.5
26. 77 J. STILLING +2:00.7 +16:57.2
27. 71 J. HATTON +2:55.1 +19:52.3

FIA WRC Rallye Australien Zeitplan:

Freitag, 18.11.2016
22:28 WP 12 Nambucca 1 50,80 km 
23:37 WP 13 Valla 1 14,84 km

Samstag, 19.11.2016
00:35 WP 14 Raceway 2 01,37 km
03:16 WP 15 Nambucca 2 50,80 km 
04:25 WP 16 Valla 2 14,84 km
06:48 WP 17 Destination NSW 3 01,27 km 
06:56 WP 18 Dyfi 2 21,12 km 
13:13 WP 19 Destination NSW 4 01,27 km
21:43 WP 20 Bucca0 31,90 km
23:38 WP 21 Wedding Bells 1 06,44 km

Sonntag, 20.11.2016
02:15 WP 22 Settles Reverse 2 06,20 km
03:08 WP 23 Wedding Bells 2 (Powerstage) 06,44 km

 


Volkswagen / DW

Rallye Australien: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de