zur Startseite
speed-magazin facebookspeed-magazin twitterspeed-magazin google plusspeed-magazin youtube
mediasports network
Suche
Service

FIA WRC 2019: Citroën verpflichtet Esapekka Lappi

Lappi:

17.10.2018 (Speed-Magazin.de) Das Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team begrüßt Esapekka Lappi und Beifahrer Janne Ferm in seinen Reihen. Das finnische Duo wird ab 2019 in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft zusammen mit dem fünffachen Champion Sébastien Ogier und dessen Co-Piloten Julien Ingrassia die Speerspitze im Aufgebot der französischen Equipe bilden.

In der Tradition, talentierten Fahrern eine Chance zu geben, hat Citroën Racing mit Esapekka Lappi den wohl vielversprechendsten Youngster in der Weltmeisterschaft verpflichtet. Der 27 Jahre alte Finne hat in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass er das Potenzial hat, um Titel mitzufahren – und dies, obwohl er mit gerade einmal 40 WM-Starts, davon 19 in einem World Rally Car, nur über wenig Erfahrung verfügt. 2012 sorgte er bei der Rallye Finnland das erste Mal für Aufsehen, als er lange Zeit mit dem in der gleichen Klasse startenden Sébastien Ogier kämpfte. Nachdem er im selben Jahr mit Siegen in allen sieben Läufen die Finnische Meisterschaft gewonnen hatte, folgten erste internationale Erfolge: 2014 gewann er die Europameisterschaft, zwei Jahre später den Titel in der WRC2.

Seitdem er 2017 in Portugal sein Debüt in einem World Rally Car feierte, hat Lappi immer wieder beeindruckt und sich als ein weiterer „Fliegender Finne“ etabliert, der die erfolgreiche Rallyetradition des Landes fortsetzt. Sein erster WM-Sieg bei seinem erst vierten Einsatz in einem WRC im vergangenen Jahr in Finnland untermauerte seinen Ruf als großes Talent. In der aktuellen Saison hat er erneut auf allen Streckenbelägen seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Sowohl in Italien als auch in Deutschland und Wales fuhr er auf den dritten Platz und liegt derzeit auf dem vierten Rang der Gesamtwertung hinter den drei Piloten, die um den Titel kämpfen. Lappi und Co-Pilot Janne Ferm, mit dem er sich seit 2010 das Fahrzeug teilt, sind nach Sébastien Ogier und Julien Ingrassia die zweite bestätigte Fahrercrew, die 2019 für das Citroën Total Abu Dhabi WRT antreten wird und um Siege kämpfen soll.

STIMMEN

Pierre Budar, Teamchef Citroën Racing

„Wir wollten unbedingt zwei wettbewerbsfähige Fahrercrews für das kommende Jahr verpflichten. Daher ist die Verpflichtung von Esapekka eine tolle Nachricht. Es steckt seit Langem in der DNA unserer Marke, jungen Fahrern eine Chance zu geben. Esapekka erfüllt genau dieses Profil: Er ist talentiert, ehrgeizig und fokussiert. Mit Sébastien Ogier bildet er ein tolles und sich ergänzendes Line-up. Wir denken, dass von ihm noch einiges zu erwarten ist. Daher werden wir alles tun, um ihm dabei zu helfen, seinen beeindruckenden Aufwärtstrend fortzusetzen.“

Esapekka Lappi

„Natürlich bin ich sehr froh, zum Team dazuzustoßen und der Teamkollege von Sébastien zu werden. Es ist eine tolle Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln. Nachdem ich im vergangenen Jahr von Jari-Matti Latvala und diesem Jahr von Ott Tänak gelernt habe, kann ich mich nun noch weiter verbessern, wenn ich mir Inspiration von Séb hole. Ich bin überzeugt, dass das Auto viel Potenzial besitzt – genau wie das Team, das eine lange Geschichte und viel Erfahrung in der WRC hat. Die Tatsache, dass Pierre mich unbedingt verpflichten wollte, half mir bei meiner Entscheidung. Es wird eine tolle Herausforderung, zusammen Siege einzufahren.“


Citroen Racing / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de