zur Startseite

ADAC WRC Deutschland 2012: Zwischenstand nach 9 Wertungsprüfungen

Jari-Matti Latvala ist jetzt auf Platz 2

25.08.2012 (Speed-Magazin) Jari-Matti Latvala ist mit seinem Ford Fiesta RS WRC jetzt auf Platz 2, nachdem er zwischenzeitlich auf Rang 5 zurückgefallen war. Doch sein Teamkollege hatten noch mehr Pech. Petter Solberg musste aufgeben, nachdem er sich an einem Stein seine rechte Hinterradaufhängung zu stark beschädigt hatte.



FIA WRC: ADAC Rallye Deutschland 2012
ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012 ADAC Rallye Deutschland 2012



62 der 71 Starter haben Trier verlassen. Wie ihre Rivalen zogen Solberg und Latvala die harten Reifen auf, aber der Regen begann unerwartet und so war es schwierig fehlerfrei zu bleiben. Obwohl die beiden Ford Piloten vor Sebastien Loeb starteten und dadurch bessere Bedingungen genossen, verloren sie über 20 Sekunden.

In der Pause wechselten beide Piloten beide ihr weiches Reserverad gegen ihr rechtes Hinterrad, doch nur Solberg blieb in der folgenden Etappe fehlerfrei, während Latvala 30 Sekunden verlor und auf Rang 5 durchgereicht wurde.

"Mein Wagen war auf die erwarteten trockenen Bedingungen abgestimmt", erklärte Latvala. "Ich konnte den Wagen zwar noch etwas weicher machen, aber es hat beim Anbremsen erwischt. Da haben meine Reifen blockiert. Danach wechselten wir auf weiche Reifen und es lief deutlich besser und ich kam bis auf Position 2 nach vorne. Ich bin nicht mehr allzu weit von der Spitze entfernt. Dennoch passe ich lieber nach hinten auf und riskiere nicht zu viel. Das Podium ist mir so gut wie sicher."


Ford / J.M

Rallye Deutschland: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de