zur Startseite

ADAC Rallye Deutschland - Ergebnisse nach WP21: Die Stimmen nach St. Wendeler Land 2

Tänak: Es ist ein großartiges Gefühl

20.08.2017 (Speed-Magazin.de) Was die Fahrer nach der 21. Prüfung der ADAC Rallye Deutschland 2017 zu sagen hatten.



FIA WRC: Rallye Deutschland 2017
Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017 Rallye Deutschland 2017



OGIER Sébastien/INGRASSIA Julien, FRA/FRAU, FORD FIESTA WRC: 15 Punkte in der Meisterschaft mit dem Ergebnis bei der ADAC Rallye Deutschland: "Das war das Wichtigste. Dafür haben wir das ganze Wochenende gearbeitet. Es war nicht immer einfach. Nachdem Thierry [Neuville] nicht mehr dabei war, habe ich nicht mehr maximal gepusht. Ich war hier nicht ganz so schnell, aber es ist ein gutes Ergebnis für die Meisterschaft."

TÄNAK Ott/JÄRVEOJA Martin, EST/EST, FORD FIESTA WRC: "Es ist ein großartiges Gefühl. Die Basis wurde am Freitag mit der richtigen Reifenwahl gelegt. Danach haben wir das Wochenende bestimmt. Meine erste Rallye auf Asphalt zu gewinnen, fühlt sich cool an. Mit 25 Punkten hier sehe ich keinen Grund, warum wir nicht um die Meisterschaft mitkämpfen sollten. Wir werden weiterkämpfen."

ADAC Rallye Deutschland, Panzerplatte, Red Bull FMX-Show
ADAC Rallye Deutschland, Panzerplatte, Red Bull FMX-Show
© Red Bull / Christian Baur | Zoom
EVANS Elfyn/BARRITT Daniel, GBR/GBR, FORD FIESTA WRC: "Nicht großartig, aber wir haben getan, was wir unter den Umständen tun konnten. Wir hatten nicht den Grip, um anzugreifen. Es steht noch etwas Arbeit bevor."

PADDON Hayden/MARSHALL Sebastian, NZL/GBR, HYUNDAI i20 WRC: "Wenn die Bedingungen nicht so schwierig waren, war es okay für uns. Aber ich freue mich auf einen Monat zu Hause. Ich hoffe, die Saison mit drei starken Ergebnissen zu beenden."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas, BEL/BEL, HYUNDAI i20 WRC: "Wahrscheinlich zu viele kleine Fehler. Ich habe das beste Setup nicht gefunden. Was die Weltmeistschaft an geht, wir werden sehen. Ich werde alles geben."

SORDO Dani/MARTÍ Marc, ESP/ESP, HYUNDAI i20 WRC: "Enttäuscht wegen meines Fehler hier. Ich könnte auf die lange Pause jetzt verzichten. Ich kann die Rallye Spanien nicht erwarten."

BREEN Craig/MARTIN Scott, IRL/GBR, CITROËN C3 WRC: "Ich konnte nicht härter über den Sprung gehen. Wir haben die Windschutzscheibe beschädigt und haben einen Riesenschreck bekommen. Ich habe versucht zu pushen und hatte ein gutes Gefühl für das Auto."

MIKKELSEN Andreas/JÆGER Anders, NOR/NOR, CITROËN C3 WRC: "Ein großes Wochenende für mich, Anders und das ganze Citröen-Team. Eine schwierige Rallye, besonders mit den Bedingungen am Eröffnungstag. Ich habe am Limit gepusht.. Gestern und heute lief es gut mit nur kleinen Fehlern, aber wir müssen damit glücklich sein. Werde ich den C3 noch mal fahren. Wenn es sich so anfühlt, würde ich gern mehr davon haben."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Lang habe ich gedacht, ich hätte einen Reifenschaden. Ich habe nicht gepusht, weil ich das befürchtet habe. Wir waren zu weit an einer Stelle. Nicht gut, nicht gut."

Marijan Griebel (BRR Baumschlager Rallye und Racing)
Marijan Griebel (BRR Baumschlager Rallye und Racing)
© ADAC | Zoom
HÄNNINEN Juho/LINDSTRÖM Kaj, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Ich bin froh. Ich habe am ersten Tag etwas Zeit gelassen, aber danach war es gut. Ich freue mich über das Ergebnis - insbesondere wenn man es mit dem ersten Teil der Saison vergleicht."

LAPPI Esapekka/FERM Janne, FIN/FIN, TOYOTA YARIS WRC: "Ich hatte etwas Glück, könnte man sagen. Gut, hier [im Ziel] zu sein."

KREMER Armin/WINKLHOFER Pirmin, DEU/DEU, FORD FIESTA WRC: "Ich bin sehr, sehr glücklich. Montag saß ich zum ersten Mal in diesem Auto. Wir freuen uns über diesen Tag. Ein fantastisches Auto."

TIDEMAND Pontus/ANDERSSON Jonas, SWE/SWE, ŠKODA FABIA R5: "[Den WRC-2-Titel zu gewinnen] fühlt sich gut an. Wir müssen noch ins finale Ziel kommen, aber es fühlt sich großartig an. Gut für mich, gut für das Team, es ist eine perfekte Saison gewesen. Danke an Jonas, das Team, meine Ingenieure - ich könnte keine bessere Unterstützung haben."

CAMILLI Eric/VEILLAS Benjamin, FRA/FRAU, FORD FIESTA R5: "Ich bin sehr, sehr froh - es ist unglaublich. Ein großer Dank an das Team für seinen Einsatz."

KOPECKÝ Jan/DRESLER Pavel, CZE/CZE, ŠKODA FABIA R5: "Natürlich bin ich frustriert, denn ich denke, ich bin hier der Schnellste gewesen. Einfach Pech mit dem Reifenschaden. Danke an das Team, dass ich hier dabei sein durfte."

GRIEBEL Marijan/KOPCZYK Stefan, DEU/DEU, ŠKODA FABIA R5: "Wir haben gezeigt, dass wir in der WRC 2 mithalten können. Wir hatten leider zwei Riefenschäden, aber das ist hier kein Wunschkonzert. In der Summe sind wir zufrieden."´

TANNERT Julius/HEIGL Jürgen, DEU/AUT, FORD FIESTA R2: [Sieger Junior WRC] "Ein toller, sehr emotionaler Moment! Wir freuen uns riesig. In der Summe haben wir die wenigsten Fehler gemacht und deshalb gewonnen. Es soll nicht unser letzter Sieg in der Junior-WM gewesen sein."

GASSNER Hermann/THANNHÄUSER Karin, DEU/DEU, MITSUBISHI EVO X: "Wir sind im Ziel - und glücklich! Auf dieser Prüfung hatten wir noch einen großen Schreck wegen Wildwechsels. Wir mussten auf einer Geraden deutlich abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden."

GASSNER JR. Hermann/KRAMER Jasmin, DEU/DEU, TOYOTA GT86 R3: "Die Rallye war problemlos für uns. Wir haben keinen Fehler gemacht und in der 2017er-Entwicklungsstufe reichlich Erfahrung gesammelt. Wir haben die Klasse deutlich gewonnen und sind Zweite in der 2WD-Wertung geworden. Das kann sich doch sehen lassen!"

ADAC Rallye Deutschland 2017 Gesamtergebnisse nach WP21: 

Pos    #      Fahrer Zeit Abstand V.  Abstand 1. 
1. 2 ESTO. TÄNAK 2:57:31.7        
2. 9 NORA. MIKKELSEN 2:57:48.1 +16.4 +16.4
3. 1 FRAS. OGIER 2:58:02.1 +14.0 +30.4
4. 11 FINJ. HÄNNINEN 2:59:20.9 +1:18.8 +1:49.2
5. 8 IRLC. BREEN 2:59:33.2 +12.3 +2:01.5
6. 3 GBRE. EVANS 2:59:35.1 +1.9 +2:03.4
7. 10 FINJ. LATVALA 3:01:29.9 +1:54.8 +3:58.2
8. 4 NZLH. PADDON 3:02:04.1 +34.2 +4:32.4
9. 14 DEUA. KREMER 3:07:51.1 +5:47.0 +10:19.4
10. 33 FRAE. CAMILLI 3:08:16.0 +24.9 +10:44.3
11. 34 CZEJ. KOPECKY 3:09:04.1 +48.1 +11:32.4
12. 31 SWEP. TIDEMAND 3:10:06.7 +1:02.6 +12:35.0
13. 39 FRAQ. GILBERT 3:11:19.4 +1:12.7 +13:47.7
14. 42 FRAP. LOUBET 3:12:04.9 +45.5 +14:33.2
15. 37 ITAS. TEMPESTINI 3:12:06.8 +1.9 +14:35.1
16. 32 FINT. SUNINEN 3:12:33.2 +26.4 +15:01.5
17. 41 DEUM. GRIEBEL 3:13:01.5 +28.3 +15:29.8
18. 36 MEXB. GUERRA 3:14:25.5 +1:24.0 +16:53.8
19. 44 SWEE. BERGKVIST 3:15:20.9 +55.4 +17:49.2
20. 47 NLDB. TEN BRINKE 3:15:31.2 +10.3 +17:59.5
21. 12 FINE. LAPPI 3:15:36.9 +5.7 +18:05.2
22. 72 KORC. LIM 3:19:08.0 +3:31.1 +21:36.3
23. 43 POLL. PIENIAZEK 3:20:29.6 +1:21.6 +22:57.9
24. 22 FRAJ. RAOUX 3:22:19.2 +1:49.6 +24:47.5
25. 23 GRCJ. SERDERIDIS 3:23:55.2 +1:36.0 +26:23.5
26. 76 FINJ. HUTTUNEN 3:26:35.1 +2:39.9 +29:03.4
27. 45 FRAY. BONATO 3:27:35.6 +1:00.5 +30:03.9
28. 78 DEUH. GASSNER JR. 3:29:10.3 +1:34.7 +31:38.6
29. 80 IRLE. BOLAND 3:29:13.0 +2.7 +31:41.3
30. 77 NLDT. VAN DEER MAREL    3:29:50.2 +37.2 +32:18.5
31. 66 DEUJ. TANNERT 3:30:54.4 +1:04.2 +33:22.7
32. 48 GBRJ. ARMSTRONG 3:31:23.7 +29.3 +33:52.0
33. 75 DEUH. GASSNER 3:32:22.1 +58.4 +34:50.4
34. 6 ESPD. SORDO 3:32:50.7 +28.6 +35:19.0
35. 74 CZEP. RUJBR 3:36:53.5 +4:02.8 +39:21.8
36. 88 DEUU. GROPP 3:39:35.6 +2:42.1 +42:03.9
37. 86 FINT. LARIO 3:39:48.6 +13.0 +42:16.9
38. 61 FRAR. ASTIER 3:42:15.7 +2:27.1 +44:44.0
39. 63 ESPN. SOLANS 3:43:15.0 +59.3 +45:43.3
40. 62 ITAE. BRAZZOLI 3:46:06.3 +2:51.3 +48:34.6
41. 38 FRAY. ROSSEL 3:49:36.4 +3:30.1 +52:04.7
42. 79 NLDH. VOSSEN 3:52:38.0 +3:01.6 +55:06.3
43. 95 DEUJ. HOHLHEIMER 3:53:45.6 +1:07.6 +56:13.9
44. 5 BELT. NEUVILLE 3:53:57.3 +11.7 +56:25.6
45. 87 FRAY. WENDLING 3:56:23.8 +2:26.5 +58:52.1
46. 91 DEUF. LAUER 3:57:14.3 +50.5 +59:42.6
47. 64 FRAN. CIAMIN 3:58:14.9 +1:00.6 +1:00:43.2
48. 81 BELA. MOLLE 4:06:10.1 +7:55.2 +1:08:38.4
49. 90 ITAT. MOLINARO 4:06:10.7 +0.6 +1:08:39.0
50. 94 DEUW. EHLHARDT 4:19:22.0 +13:11.3 +1:21:50.3
51. 65 FRAT. FOLB 4:24:30.1 +5:08.1 +1:26:58.4
52. 93 DEUJ. WECKER 4:26:31.0 +2:00.9 +1:28:59.3
53. 96 DEUC. BÄCHLE 4:33:12.0 +6:41.0 +1:35:40.3
54. 89 GBRT. WILLIAMS 4:59:15.6 +26:03.6 +2:01:43.9


ADAC / JM

Rallye Deutschland: News & Ergebnisse | Bildergalerie


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de