zur Startseite

Volkswagen Scirocco R-Cup: Knoten geplatzt - Kenneth Kröpfl wird Siebter in Oschersleben!

Kenneth Kröpfl:

19.09.2013 (Speed-Magazin.de / Volkswagen Scirocco R-Cup) Bestes Saisonresultat und gute Laune: Für Rennfahrer Kenneth Kröpfl hat sich das Rennwochenende im Scirocco R-Cup in Oschersleben richtig gelohnt. Im Wertungslauf am Samstagnachmittag fuhr der 20-jährige Dachauer bei der fünften Veranstaltung der laufenden Saison in der Magdeburger Börde auf den siebten Platz und erzielte damit sein bis dato bestes Saisonergebnis. Gleichzeitig sicherte er sich 28 weitere Punkte für die Meisterschaftswertung. Im zweiten Wertungslauf am Sonntag war Kröpfl vor der begeisterten DTM-Kulisse zunächst ebenfalls sehr gut unterwegs. Leider verhinderte ein technischer Defekt eine weitere Platzierung in den Top Ten.

Entsprechend glücklich äusserte sich Kröpfl hinterher: „Ich bin sehr zufrieden mit den Resultaten am Wochenende. Endlich ist mir der Sprung in die Top Ten gelungen. Platz sieben am Samstag war ein tolles Ergebnis für mich. Leider hatten wir am Sonntag ein wenig Pech, ansonsten wäre es wohl wieder ganz weit nach vorne gegangen.“

Bestes Saisonresultat und gute Laune für Rennfahrer Kenneth Kröpfl
Bestes Saisonresultat und gute Laune für Rennfahrer Kenneth Kröpfl
© cmv | Zoom
Bei Sonnenschein fand am Samstagmorgen das Qualifying auf dem nahe Magdeburg gelegenen Kurs statt. Das erste Rennen wurde am Nachmittag um 16:25 Uhr gestartet. Kröpfl leistete sich keine Fehler, zeigte ansprechende Manöver und hatte als Siebter im Ziel lediglich einen Rückstand von rund 17 Sekunden auf den dänischen Tagessieger Kasper H. Jensen. In der Junior Cup Wertung belegte Kröpfl den vierten Rang.

Im zweiten Lauf am Sonntagmorgen mussten auf dem 3,69 Kilometer langen Kurs erneut 14 Kurven gemeistert werden. Kröpfl zeigte sich wie schon am Vortag gut aufgelegt und kam stark ins Rennen. Auf Position kämpfte der Youngster um eine vordere Platzierung, als ihn ein technischer Defekt nach zehn Runden vorzeitig aus dem Rennen warf.

Mit dem Finale in Hockenheim (18. bis 20. Oktober 2013) geht für Kenneth Kröpfl seine zweite Saison im umweltfreundlichen mit Bioerdgas betriebenen Volkswagen Markenpokal zu Ende.

Der Nachwuchspilot hat für das Abschlussrennen in Baden Württemberg ein klares Ziel vor Augen: „Ich möchte mich ordentlich aus dem R-Cup verabschieden und mich für weiterführende Serien empfehlen. Es wäre schön, wenn mir das mit einer weiteren Top-Ten-Platzierung gelingen würde.“


cmv / J.M


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de