zur Startseite

Scirocco R-Cup: Vorentscheidung beim Saisonhighlight auf dem Nürburgring

Meisterschaftskampf geht in die entscheidende Phase

13.08.2014 (Speed-Magazin.de) Der Volkswagen Scirocco R-Cup ist zurück in Deutschland. Auf dem legendären Nürburgring steht vom 15. bis 17. August das fünfte und damit bereits vorletzte Rennwochenende der Saison an. Jordan Lee Pepper (ZA), der mit 237 Punkten die Gesamtwertung anführt, will seinen Vorjahressieg wiederholen und kann in der Meisterschaft bereits eine Vorentscheidung erzwingen. Peppers direkter Konkurrent im Kampf um den Titel ist Victor Bouveng (S), der bei noch drei ausstehenden Läufen 36 Punkte zurückliegt. Jason Kremer (D), der in der Nähe des Nürburgrings aufwuchs, ist momentan mit 187 Punkten Gesamtdritter.

Alles Wissenswerte zum fünften Rennwochenende auf dem Nürburgring im Stenogramm

+++ Weltmeisterlicher Besuch am Nürburgring. Olaf Thon, Fußball-Weltmeister von 1990, ist am Freitag auf Einladung des Seriensponsors Gazprom zu Gast beim Volkswagen Scirocco R-Cup. Besonderer Leckerbissen für den ehemaligen Spieler des FC Schalke 04: Eine Mitfahrt im Cup-Scirocco, pilotiert von Ex-DTM-Fahrer Manuel Reuter. +++

+++ Eine weite Anreise hat Rahil Noorani zu bewältigen. Der 24-jährige Inder gewann im Vorjahr den Volkswagen Polo Cup Indien und geht beim Scirocco R-Cup auf dem Nürburgring als Gaststarter ins Rennen. Noorani lebt in Mumbai, ist begeisterter Squash-Spieler und strebt als Ziel eine Karriere in der DTM oder WTCC an. Sein großes Vorbild im Rennsport: Michael Schumacher. Die weiteste Anreise hat übrigens zu jedem Rennen Tabellenführer Jordan Lee Pepper aus Südafrika. +++

Jason Kremer (D), Jordan Lee Pepper (ZA), Victor Bouveng (S)
Jason Kremer (D), Jordan Lee Pepper (ZA), Victor Bouveng (S)
© Volkswagen | Zoom
+++ Mikaela Ahlin-Kottulinsky reist ebenfalls mit guten Erinnerungen zum fünften Rennwochenende des Volkswagen Scirocco-R Cup an den Nürburgring. Im Vorjahr erzielte die junge Schwedin in der Eifel ihr bis dato bestes Ergebnis, Platz zwei hinter Seriensieger Kelvin van der Linde (ZA). In dieser Saison gewann Ahlin-Kottulinsky auf dem Norisring als erste Frau überhaupt ein Rennen im umweltschonenden Markenpokal. Momentan liegt sie auf Position sieben der Gesamtwertung. +++

+++ Kelvin van der Linde, der im Vorjahr den Titel im Volkswagen Scirocco R-Cup holte, wird auf dem Nürburgring am Steuer eines Audi RS5 DTM Taxifahrten absolvieren und Gäste um den legendären Kurs pilotieren. Der 18-Jährige geht in diesem Jahr beim ADAC GT Masters zusammen mit René Rast für das Team Prosperia C. Abt Racing in einem Audi R8 LMS ultra an den Start. +++

+++ Jordan Lee Pepper gewann im letzten Jahr das zweite Rennen des Scirocco R-Cups auf dem Nürburgring und reist in diesem Jahr als Gesamtführender an (237 Punkte). Victor Bouveng liegt als Gesamtzweiter (201) hinter Pepper, der mit zwei Siegen am Nürburgring den Meistertitel perfekt machen könnte. +++

+++ Der einzige deutsche Sieger auf dem Nürburgring im Volkswagen Scirocco R-Cup war im Jahre 2010 Arne Larisch. Seitdem hat in der Eifel immer der Pilot gewonnen, der am Ende auch Meister wurde: 2011 Mateusz Lisowski (PL), 2012 Ola Nilsson (S) und 2013 Kelvin van der Linde . +++

+++ Der Nürburgring wurde 1927 eröffnet und 1984 komplett umgebaut. Die Südschleife wich dem Formel-1-Kurs – der damals modernsten Rennstrecke der Welt. Der anfangs 4,542 Kilometer lange Kurs wurde 2002 auf 5,1 Kilometer verlängert. Beim Volkswagen Scirocco R-Cup wird eine 3,629 Kilometer lange Abwandlung der Grand-Prix-Strecke gefahren – der sogenannte Sprintkurs. +++

Jordan Lee Pepper gewann im letzten Jahr das zweite Rennen auf dem Nürburgring
Jordan Lee Pepper gewann im letzten Jahr das zweite Rennen auf dem Nürburgring
© Volkswagen | Zoom
+++ Die Eifel-Region rund um den Nürburgring ist bekannt für ihre Wetterkapriolen, die in der Vergangenheit schon für zahlreiche spektakuläre und unvorhersehbare Rennen gesorgt haben. +++

+++ Die Höchstgeschwindigkeit wird im Scirocco R-Cup auf dem Nürburgring am Ende der Start-und-Ziel-Geraden erreicht. Hier schalten die Fahrer bis in den sechsten Gang hinauf und erreichen dabei bis zu 194 km/h. +++

+++ Die besten Überholmöglichkeiten auf dem Nürburgring bieten sich den Fahrern vor der ersten Kurve, einer Spitzkehre, sowie am Ende der Gegengeraden vor der NGK-Schikane. +++

+++ 18 Fahrer und vier Fahrerinnen aus insgesamt acht Nationen sind 2014 im Volkswagen Scirocco R-Cup regelmäßig mit von der Partie. Insgesamt kämpfen fünf Fahrer aus den letztjährigen Top Ten um den Titel: neben dem letztjährigen Gesamtdritten Jordan Lee Pepper auch der momentan in der Junior-Wertung führende Däne Nicolaj Møller Madsen, die deutsche Hoffnung Manuel Fahnauer sowie Mikaela Ahlin-Kottulinsky und Victor Bouveng aus Schweden. Neben vielen Nachwuchstalenten ist in dieser Saison übrigens auch ein Routinier am Start: Michael Müller feierte am 7. August seinen 53. Geburtstag und ist Inhaber mehrerer Volkswagen Autohäuser. +++

+++ Wie in der vergangenen Saison haben die Fahrerinnen und Fahrer die Möglichkeit, das Push-to-pass-System einzusetzen, wodurch sich die Leistung des Scirocco kurzzeitig um 50 PS auf 210 kW (285 PS) erhöht. Im Freien Training ist die Zahl der „Push-to-pass“-Einsätze auf sechs begrenzt. Im Qualifying gibt es kein Push-to-pass. +++


Volkswagen / JM


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de