zur Startseite

VLN Saisonauftakt: Code-60-Ende entscheidet Kampf um den Gesamtsieg

Kein Regelverstoss beim Führungswechsel in der letzten Runde für den Rowe BMW

24.03.2019 (Speed-Magazin.de) Der Führungswechsel in der letzten Runde sorgte für viel Gesprächsstoff nach der Zieldurchfahrt. Alles sah nach einem Hattrick für Manthey-Racing bei der ADAC Westfahlenfahrt aus. Patrick Pilet ging als führender in die letzte Runde des verkürzten Rennens. Als die Kameras auf der Döttinger Höhe dann den Rowe-BMW mit großem Vorsprung in Führung sahen, herrschte Verwunderung in der Manthey Box. Was war geschehen? 

Da in beiden Fahrzeugen keine Live-Kameras installiert waren, die das Geschehen dokumentierten, wurde nach dem Rennen eine Untersuchung eingeleitet. Nach Sichtung der Onboard Aufnahmen aus dem BMW und dem Porsche wurde jedoch kein Regelverstoß festgestellt und es blieb beim Ergebnis. Manthey Pilot Patrick Pilet war der Meinung, dass der BMW ihn in einer Code-60-Zone überholt hätte. Dem war jedoch nicht so. Just in dem Moment wo der Porsche an einem Flaggenposten vorbeifuhr, wurde die Code-60-Zone aufgehoben. Pilet sah die grüne Flagge nicht und John Edwards im BMW beschleunigte den Porsche regelkonform aus. Patrick Pilet hatte einfach großes Pech.


Horst Bernhardt


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de