zur Startseite

VLN: Bonk motorsport setzt zwei Fahrzeuge im sechsten VLN-Rennen ein

Bonk motorsport auf dem Nürburgring und in Barcelona

31.08.2017 (Speed-Magazin.de) „Diesmal treten wir auf dem Nürburgring nur mit einem kleinen Aufgebot an, weil wir zeitgleich noch beim 24h-Rennen in Barcelona starten werden“, erläutert Michael Bonk, Teamchef von Bonk motorsport, die Aktivitäten des Teams am kommenden Wochenende. Nur zwei Autos bringt die Mannschaft aus Münster beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, dem 40. RCM DMV Grenzlandrennen, an den Start. Michael Schrey fährt wie gewohnt den BMW M235i Racing Cup. Bonk: „Wir streben einen weiteren Klassensieg im BMW-Cup an und wollen damit unsere Meisterschaftschancen weiter festigen.“

Darüber hinaus sind Jürgen Nett/Achim Nett/Bradley Philpot wieder in dem unter Bonk-Bewerbung startenden Peugeot 308 Racing Cup unterwegs. Das Trio will an die Erfolge des letzten VLN-Laufs anknüpfen, wieder einen Podiumsplatz in der TCR-Klasse erkämpfen und so Platz zwei in der TCR-Wertung verteidigen. Jürgen Nett: „Da schlechte Wetterbedingungen gemeldet sind, können wir unsere Fahrerqualitäten ausspielen.“

Zwei Audi RS3 LMS TCR beim 24h-Rennen in Barcelona
Beim 24h-Rennen von Barcelona (Spanien, 1.-3. September) bringt Bonk motorsport zwei Audi RS3 LMS TCR an den Start. Das erste Auto (Startnummer 115) steuern Herrmann Bock, Max Partl und der in der Schweiz lebende Brite Philip Ellis. Den zweiten Audi (127) pilotieren Axel Burghardt, Volker Piepmeyer und Michael Bonk. Bonk: „Mit der 115, dem sicherlich schnelleren Auto, wollen wir versuchen, in der Spitzengruppe der insgesamt 20 Autos großen TCR-Klasse mitzufahren. Mit dem zweiten Fahrzeug wollen wir über Konstanz und Zuverlässigkeit ein gutes Resultat holen.“

Zeitplan Barcelona

Freitag, 01.09.2017
17.00 Uhr Freies Training
18.45 Uhr Qualifying
21.00 Uhr Nachttraining

Samstag, 02.09.2017
12.00 Uhr Start 24h-Rennen


JEB / ND


Die Mobile-App von Speed-Magazin.de